Israelische Sicherheitskräfte töten 3 palästinensische Terroristen in Nablus

Die Terroristen waren für mehrere Schussattacken gegen israelische Soldaten und Zivilisten verantwortlich

von | | Themen: IDF, Palästinenser
Palästinenser betrachten ein von Einschusslöchern übersätes Auto, kurz nachdem israelische Sicherheitskräfte drei bewaffnete Palästinenser getötet hatten, die für die jüngsten Angriffe auf israelische Soldaten und Zivilisten verantwortlich waren. Foto: Nasser Ishtayeh/Flash90

Israelische Sicherheitskräfte haben am Dienstag in Samaria eine Terrorzelle ausgeschaltet. Die Terroristen gehörten zu der Al-Aqsa-Märtyrer-Brigade der Fatah und waren nach Angaben der israelischen Armee für mindestens vier Anschläge auf jüdische Siedler wie auch Angriffe auf Soldaten in den vergangenen Wochen verantwortlich.

An der Operation, die am Dienstagmorgen in der von der Palästinensischen Autonomiebehörde kontrollierten Stadt Shechem (Nablus) durchgeführt wurde, waren Kräfte der IDF, der Spezialeinheit Yamam der Grenzpolizei und des internen Sicherheitsdienstes Shin Bet beteiligt.


Video: Kurz nach der erfolgreichen Operation

Verteidigungsminister Benny Gantz beglückwünschte die Sicherheitskräfte und erklärte, er habe vor kurzem eine Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen in dem Gebiet angeordnet. “Wir werden unsere Operationen fortsetzen und jeden Versuch, Menschenleben zu gefährden, vereiteln und die Täter fassen”, sagte er.

In einer Erklärung, die über eine Fatah-nahe Gruppe in den sozialen Medien verbreitet wurde, bezeichnete die militante Gruppe die drei Männer als “heldenhafte Märtyrer” und schwor, sich zu rächen.

Schwören Rache. Maskierte und bewaffnete Palästinenser während der Beerdigung der drei Terroristen – Foto: Nasser Ishtayeh/Flash90

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox