MitgliederLebensmittelknappheit in der Endzeit?

von David Shishkoff

Die “Kornkammer” Ukraine steht unter Beschuss und in Israel wird jetzt ein Nahrungsmittelkrieg geführt.

| Themen: Endzeit
Foto: Yossi Zeliger/Flash90

Das neutestamentliche Buch der Offenbarung prophezeit, dass in der Endzeit die Getreidepreise in die Höhe schießen werden, bis “ein Quart [Liter] Weizen für einen Tageslohn” verkauft wird (Offenbarung 6:6). Das ist ein Anstieg um 1000 % (das Zehnfache) im Vergleich zu den heutigen Preisen in Israel und unserem Mindestlohn.

Es ist gerade viel einfacher geworden, einen möglichen Zusammenhang mit der heutigen wackeligen Weltwirtschaft zu erkennen, als noch vor ein paar Wochen.

Und warum?

Die russischen “Verteidigungsmaßnahmen” in der Ukraine haben sich bereits auf die Gaspreise in der ganzen Welt ausgewirkt. Der nächste Punkt ist die Landwirtschaft. Russland und die Ukraine sind weltweit die Nummer 1 bzw. Nummer 5 unter den Weizenexporteuren. Darüber hinaus ist Russland der weltweit größte Exporteur von Düngemitteln, die den Anbau von Nahrungsmitteln aller Art unterstützen. Dieses dreifache Problem der Treibstoff-, Getreide- und Düngemittelversorgung hat die Voraussetzungen für eine Nahrungsmittelknappheit geschaffen, was auch durch die Tatsache belegt wird, dass die Weizenpreise seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine um etwa 1/3 gestiegen sind. 

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Schreibe einen Kommentar