Jüdisches Volk wird größer

Zu Beginn des neuen jüdischen Jahres 5780 beträgt die Zahl der Juden weltweit circa 14,8 Millionen, ein Anstieg verglichen mit den Daten der letzten vergleichbaren statistischen Erhebung im Jahr 1990.

Rund 8,1 Millionen Juden leben außerhalb Israels, davon 5,7 Mio. in den USA. In Israel selbst leben ungefähr 6,7 Mio. Juden. Im Jahr 1990 waren es 6,6 Mio. Zusätzlich zu den jüdischen Einwohnern des Landes gibt es 400.000 Immigraten, die im Rahmen des Rückkehrergesetzes eingewandert sind, aber im Einwohnerregister nicht als Juden geführt werden. Die Daten und Schätzungen wurden von Professor Sergio Della Pergola von der Hebräischen Universität erhoben und im American Jewish Journal AJYB 2019 veröffentlicht.

Eingeschlossen sind all jene, die sich als Juden sehen und keine andere religiöse Identität haben. Die weltweite Recherche ergab, dass es außerhalb Israels noch etwa 16,5 Mio. Menschen gibt, die vom Rückkehrergesetz Gebrauch machen können.

 

Der Vorsitzende der Jewish Agency, Yitzhak Herzog, kommentierte: „Im letzten Jahr sind zehntausende Immigranten mithilfe der Jewish Agency nach Israel eingewandert. Zehntausende junge Juden haben Israel in Bildungsprogrammen besucht. Die Jewish Agency wird auch weiter eine Brücke zwischen Israel und den jüdischen Gemeinden in aller Welt sein, und sich den Herausforderungen stellen, mit denen das jüdische Volk in Israel und in der Diaspora konfrontiert ist. Die größte von ihnen ist der Kampf gegen den Antisemitismus, der im letzten Jahr am schlimmsten war. Desweiteren wollen wir wie gehabt junge Juden weltweit mit Israel verbinden, im Angesicht des Boykotts und der Delegitimisierungs-Kampagne gegen die jüdische Nation.

Jüdische Bevölkerung in den Ländern der Welt:

Frankreich 450,000

Kanada 392,000

Großbritannien 292,000

Argentinien 180,000

Russland 165,000

Deutschland 118,000

Australien 118,000

Brasilien 93,000

Südafrika 67,000

Ukraine 48,000

Ungarn 47,000

Mexiko 40,000

Niederlande 30,000

Belgien 29,000

Italien 27,000

Schweiz 19,000

Chile 18,000

Uruguay 16,000

Schweden 15,000

Spanien 12,000

 

Noch rund 26.000 Juden leben in arabischen und muslimischen Ländern, darunter 15.000 in der Türkei, 8500 im Iran, 2000 in Marokko und 1000 in Tunesien.

Länder, in denen es weniger als 500 Juden gibt, sind unter anderem: Bermuda, Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, El Salvador, Jamaika, Curacao, Virgin Islands, Bolivien, Suriname, Zypern, Malta, Slovenien, Bosnien, Nord-Mazedonien, Armenien, Kirgisistan, Turkmenistan, Indonesien, Philippinen, Südkorea, Taiwan, Thailand, Kongo, Botswana, Kenia, Madagaskar, Namibia, Nigeria, Simbabwe, Jemen, Syrien und Ägypten.

In Äthiopien warten noch ungefähr 8000 Personen der dortigen jüdischen Gemeinden auf eine Auswanderung nach Israel.

In 98 der Länder der Welt gibt es weniger als 100 Juden.

 

Im Video: Die Jewish Agency wünscht allen ein Gesegnetes Jüdisches Neujahr.

 

 

 

Kommentare: