Häuser von Terroristen zerstört

Sicherheitskräfte der israelischen Armee, des Grenzschutzes und der Zivilverwaltung haben in der vergangenen Nacht die Häuser der Terroristen zerstört, die im Juni bei einem Anschlag im Sarona-Komplex in Tel Aviv vier Menschen getötet hatten.

von |

Sicherheitskräfte der israelischen Armee, des Grenzschutzes und der Zivilverwaltung haben in der vergangenen Nacht die Häuser der Terroristen zerstört, die im Juni bei einem Anschlag im Sarona-Komplex in Tel Aviv vier Menschen getötet hatten ( siehe Bericht ).

Normalerweise dauert es mehrere Monate, bis die Zerstörung des Hauses eines Terroristen möglich ist. Das hat vor allem gerichtliche Gründe. Doch diesmal vergingen weniger als zwei Monate, Soldaten der Armee und Polizisten des Grenzschutzes waren an der Operation südlich von Hebron beteiligt. Von seiten der Bevölkerung hatte es keinen Widerstad gegeben.

Anfang Juni hatten zwei Terroristen auf Gäste eines Restaurants im Sarona-Kolex in Tel Aviv geschossen, dabei kamen vier Menschen ums Leben. Ursprünglich planten die Terroristen einen Anschlag in einem Zug von Beersheva nach Tel Aviv, doch aufgrund der scharfen Sicherheitskontrollen änderten sie ihren Plan und fuhren in einem Taxi nach Tel Aviv, um dort an einem gut besuchten Ort ihren Angriff auszuführen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox