MitgliederHamas-Verbündeter ist jetzt am Steuer des israelischen Schiffes

Neues Exposé enthüllt besorgniserregende Verbindungen zwischen zentraler Koalitionspartei und der Terrororganisation Hamas

Mit nur vier Sitzen in der Knesset ziehen Mansour Abbas und seine Ra'am-Partei die Fäden in der neuen "Regierung des Wandels". Aber wer zieht bei Abbas die Fäden? Foto: Yonatan Sindel/Flash90

In den Freitagnachrichten von Kanal 13 strahlte die Moderatorin Ayala Hasson die Untersuchung der Nichtregierungsorganisationen Ad Kan und Choose Life aus, die zweifelsfrei die engen Verbindungen zwischen der Hamas und der israelischen islamischen Bewegung, vertreten durch die Ra’am-Partei, aufzeigt, die 53 Milliarden Schekel aus den Händen der Premierminister Naftali Bennett und Yair Lapid erhalten hat – der Preis, der nötig war, um Mansour Abbas zur Unterstützung der Regierung zu bewegen. Obwohl Ra’am nur vier Sitze hat, kann sie die Regierung nach Belieben stürzen. Ob vier Sitze oder nicht, Abbas ist es, der jetzt das Schiff Israel steuert.

Die beiden NRO, die die Untersuchung durchgeführt haben, überwachen und untersuchen die angebliche Zusammenarbeit von Israelis mit palästinensischen Terroristen. Das reicht den linken Machtzentren aus, um sie als rechte Organisationen abzustempeln. Und im...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!