Guten Morgen Israel – Meine Impfung gegen Corona

Der Gedanke, dass wir dank dieses Impfstoffs vielleicht bald die Masken abnehmen und wieder zusammenkommen können, ist aufregend.

Guten Morgen Israel – Meine Impfung gegen Corona
Miriam Alster/Flash90

Boker Tov liebe Leser!

Ich war nicht überrascht, als wir eine Reihe von Nachrichten erhielten, die Besorgnis zum Ausdruck brachten, nachdem ich in einem Artikel erwähnt hatte, dass meine Frau und ich den Corona-Impfstoff erhalten sollten. Wir wurden gewarnt, wie gefährlich Impfstoffe sind, warum wir uns keine Sorgen machen sollten, weil die Pandemie bereits vorbei ist, und dass wir uns durch die Impfung einer globalen Verschwörung zur Kontrolle der Welt durch Bill Gates und George Soros unterwerfen.

Am Ende sprachen wir unsere Gebete, gürteten unsere Lenden und fuhren zu unserer örtlichen Klinik in Zichron Yaacov, um die Impfung zu bekommen. Die arabische Krankenschwester war entzückend und versuchte uns mit einem lockeren Gespräch darüber zu beruhigen, dass wir uns vielleicht endlich treffen können, wenn die Pandemie vorbei ist, obwohl die Politik uns noch weiter auseinander hält als das Virus.

Wir genossen es, die anderen Paare zu treffen, die gekommen waren, um sich impfen zu lassen. Die Menschen, die wir trafen, sind begeistert von dem Potenzial des Impfstoffs, uns über die Pandemie hinauszubringen und die strengen Einschränkungen zu beenden, die sie uns auferlegt hat. Durch unsere Masken scherzten wir über die Probleme, in denen wir stecken, und prahlten damit, dass Israel bei den Impfungen weltweit führend ist (so wurde es uns jedenfalls gesagt).

David bekommt die Spritze

Das war sicher nicht das typische “Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten”, bei dem man schweigend darauf wartet, dass man an der Reihe ist und sich beim Klinikbesuch nur beschwert. Es war schön zu sehen, dass sogar ein wenig Hoffnung einen langen Weg gehen kann, um uns aus der Spirale der Niedergeschlagenheit herauszuholen, die uns schon seit einem Jahr plagt. Hoffnung bringt uns zusammen und lässt uns auf bessere Tage hoffen.

Erlauben Sie mir zu berichten, dass wir uns beide nach der Spritze gut fühlen. Wir zeigen keine Anzeichen für irgendwelche Nebenwirkungen, außer der Tatsache, dass unsere Stimmung gehoben wurde. Wir haben uns so daran gewöhnt, Masken zu tragen und uns von Familie und Freunden fernzuhalten, dass allein der Gedanke, dass wir vielleicht bald wieder zusammenkommen können, aufregend ist. Was mich dazu bringt, mich zu fragen, warum das nicht die ganze Zeit so ist?

Wir haben, bevor wir gingen, viel Zeit damit verbracht, zu recherchieren und zu verstehen, wie der Impfstoff funktioniert und warum wir uns impfen lassen sollten. Wir fanden dieses Video sehr hilfreich.

 

Ich schlage nicht vor, dass jemand unserem Beispiel folgt, ich biete dies nur als einen Blick auf unsere eigenen Erfahrungen hier in Israel an. Die Hoffnung, dass der Impfstoff uns persönlich schützen und vielleicht unser Land aus dieser schrecklichen Situation herausholen könnte, war für uns ein der wichtigste Faktor.

Möge Gott jedem von Ihnen die Weisheit geben, Ihre Entscheidung zu treffen, und mögen unsere Völker als Nation zusammenkommen, um einen Weg zurück in die Zukunft zu finden.

Und jetzt das Wetter:

Das Wetter für heute in Israel

Teilweise bewölkt ohne bedeutende Veränderung der Temperaturen. Am Vormittag sehr nebelig in vielen Teilen des Landes. Vom Regen keine Spur. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 18 Grad, Tel Aviv 22 Grad, Haifa 22 Grad, Tiberias am See Genezareth 24 Grad, am Toten Meer 25 Grad, Beersheva 25 Grad, Eilat am Roten Meer 27 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen halben Zentimeter gestiegen und liegt bei  – 209.92 m unter dem Meeresspiegel. Es fehlen 112 Zentimeter bis zur oberen Grenze.

Im Namen der gesamten Redaktion von Israel Heute wünsche ich Ihnen einen wunderbaren Tag. Machen Sie es gut und bleiben Sie gesund.

 

Schalom aus Jerusalem!

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.