Themen: Guten Morgen

Guten Morgen Israel – „Eyn li koach“

Eine Zeit der Besinnung oder eher der Beschallung?

Guten Morgen Israel – „Eyn li koach“
Yonatan Sindel/Flash90

Boker Tov liebe Leser!

Michael und Kinder

Wenn man die dauernden Aufrufe zur Besinnung, zur Neuausrichtung des Lebens, oder zur Bescheidenheit, Dankbarkeit und die vielen anderen tollen Ideen hört, könnte man denken, dass die Welt durch Corona zu einem besseren Ort geworden ist. Immer wieder hören wir, wie diese Ruhezeit in der Isolation bei einigen Leuten zu großartigen Einsichten über das Leben und die menschliche Existenz geführt hat. Ich bin gespannt, ob diese Menschen ihre Gedanken auch in die Tat umsetzen und zu besseren Menschen geworden sind.

Als Vater von kleinen Kindern habe ich weder eine Ruhepause noch Zeit, in philosophischen Gedanken zu schwelgen. Ich versuche einfach, zu überleben.

„Warum nutzt du nicht die Zeit, um deinen Kindern näherzukommen, dich mit ihnen zu beschäftigen und eure Beziehung zu stärken?“ könnte man fragen.

Das habe ich getan und jetzt kenne ich alle Superhelden und Comic-Figuren auf Netflix, Disney und YouTube. Hier eine Liste der Lieblingshelden meiner Kinder. Wenn Sie selbst kleine Kinder haben, wird diese Liste Ihnen vielleicht sogar nützlicher sein, als ein weiterer Aufruf, über ihr Leben nachzudenken:

Pj Masks, Rainbow Ruby, Peppa Wutz, True, Chicko Bon Bon, Paw Patrol, Feurwehrmann Sam, Cocomelon, Cat in The Hat, Frozen, Bo on the Go, Fancy Nancy.

Diese Helden sind es, die Familien mit kleinen Kindern durch die Corona-Krise helfen.

In der nächsten Woche wollen wir unsere Kinder wieder in die Schule und den Kindergarten schicken und ich kann mir nicht vorstellen, wie ihre vom Fernsehen aufgeweichten Gehirne wieder etwas lernen sollen. Ihre Lehrer tun mir wirklich leid, sie müssen die Suppe auslöffeln, die ich ihnen eingebrockt habe, weil ich mich nicht wie ein Superheld um meine Kinder gekümmert habe. Werden die Kinder ihnen genauso mit „eyn li koach“ antworten wie mir, wenn ich etwas von ihnen verlange? Eyn li koach bedeutet wörtlich übersetzt „ich habe keine Kraft“, aber im Grunde heißt es „ich habe keine Lust“.

„David, mach jetzt bitte deine Mathe-Aufgaben“, schlage ich manchmal vor.

„Eyn li koach“

„Sarah, komm wir lernen noch einmal Zahlen und Buchstaben,“ sagt meine Frau manchmal.

„Eyn li koach“

„Racheli, räum bitte dein Zimmer auf, nachdem du die Legos überall herumgeworfen hat“, sage ich manchmal.

„Uff, eyn li koach“

„Naomi, …“

„Eyn li koach!“

Offensichtlich sind alle Aufrufe zur Besinnung bei meinen Kindern nicht angekommen. Sie sollten wirklich einmal über den Sinn des Lebens nachdenken und abkehren von ihrem sündhaften Leben voller TV-Helden und Süßigkeiten.

Mit unserem Thora-Wochenabschnitt, Bamidbar, hat all dies nichts zu tun. Der größte Teil dieses Abschnitts handelt von der Volkszählung der Israeliten in der Wüste, sie hatten kein Netflix und keine überzuckerten Süßigkeiten. Natürlich gibt es viel über die vier Kapitel des Wochenabschnitts zu erzählen, aber: eyn li koach.

 

Und jetzt das Wetter für heute in Israel:

Tel
Etwas “kühler”, aber noch immer heiß. In Tel Aviv bereitet man sich auf die Strandbesucher vor

Teilweise bewölkt mit einem deutlichen Rückgang der Temperaturen. Im Landesinneren und in den Bergen bleibt es jedoch auch heute heiß und trocken. Erst ab morgen werden wir uns von der gegenwärtigen Hitzewelle verabschiedet haben. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 33 Grad, Tel Aviv 30 Grad, Haifa 28 Grad, Tiberias am See Genezareth 36 Grad, am Toten Meer 38 Grad, Beersheva 34 Grad, Eilat am Roten Meer 43 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen halben Zentimeter gesunken und liegt bei – 208.91 m unter dem Meeresspiegel, es fehlen 11 Zentimeter bis zur oberen Grenze!

Im Namen der gesamten Redaktion von Israel Heute wünsche ich Ihnen einen frohen Jerusalem-Tag, ein angenehmes Wochenende und einen gesegneten Schabbat.

 

Schabbat Schalom aus Bet Schemesch!