Golfstaaten fordern Entschuldigung der Palästinenser

Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain und andere kritisieren Palästinenser wegen ” unverantwortlicher Hetze und Drohungen”.

Golfstaaten fordern Entschuldigung der Palästinenser
EPA/STR

In einer weiteren verblüffenden Wende hat eine große arabische politische Organisation von den Palästinensern eine Entschuldigung in einer Angelegenheit im Zusammenhang mit Israel gefordert.

 

Was ist geschehen?

Die palästinensische Führung in Ramallah wie auch das Hamas-Regime in Gaza haben die Normalisierungsabkommen zwischen Israel und den Golfstaaten Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten lautstark abgelehnt.

Während palästinensische Politiker die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain öffentlich als Verräter angeprangert haben, weil sie sich an den jüdischen Staat anschmeicheln, hat die palästinensische Straße emiratische und bahrainische Flaggen verbrannt und Fotos ihrer Führer geschändet.

 

Wie war die Reaktion?

Letzte Woche verurteilte der Generalsekretär des Golf-Kooperationsrates (GCC), Dr. Nayef al-Hajraf, die Palästinenser für ihre “unverantwortliche Sprache der Aufwiegelung und Drohungen” und verlangte eine Entschuldigung.

Er wies ferner darauf hin, dass die Palästinenser gegenüber Ländern, die seit Jahren eine scheiternde Palästinensische Autonomiebehörde finanziell unterstützen, völlig undankbar seien.

“Die palästinensischen Erklärungen stehen im Widerspruch zur Realität und Geschichte der Beziehungen zwischen den GCC-Staaten und dem palästinensischen Volk”, sagte Dr. al-Hajraf.

 

Wie geht es weiter?

Die Staatschefs der Golfstaaten haben in Bezug auf ihre Entscheidung gegenüber Israel zwei Punkte klargestellt:

  1. Ihre eigenen nationalen Interessen werden nicht länger Geisel der palästinensischen Sache sein;
  2. Eine Normalisierung dürfte dem Ziel der palästinensischen Staatlichkeit förderlich sein, da diese Nationen Israel in dieser Angelegenheit nun als Wirtschaftspartner, Sicherheitsverbündeten und Freunde gewinnen können.

 

Möchten Sie mehr erfahren?