Palästinenser gestehen, dass Frieden mit Israel unmöglich ist Abed Rahim Khatib/Flash90
Konflikt

Palästinenser gestehen, dass Frieden mit Israel unmöglich ist

Durch den Einsatz religiöser Rhetorik lehnt die Palästinensische Autonomiebehörde den Frieden faktisch gänzlich ab; aber es könnte ein Regimewechsel bevorstehen

Lesen

Palästinensische Politiker haben diese Woche über den ersten offiziellen Besuch israelischer Beamter in den Vereinigten Arabischen Emiraten gejammert und gezetert. Der ölreiche Golfstaat, so beharrten die Palästinenser, habe sie “verraten” und den Frieden weiter außer Reichweite gebracht.

Natürlich sind es die palästinensischen Politiker selbst, die einen wirklichen Frieden unmöglich gemacht, die Art von Frieden, die Israel und andere arabische Staaten jetzt anstreben.

Wenn sie bereit sind

An der Spitze der gemeinsamen amerikanisch-israelischen Delegation in der VAE-Hauptstadt Abu Dhabi stand der US-Gesandte Jared Kushner. Bei der Landung betonte er erneut, dass die Normalisierung zwischen Israel und den VAE eigentlich eine gute Sache für die Palästinenser sei.

Um die Vorteile zu erkennen, erklärte Kushner jedoch, dürfe die palästinensische Führung nicht “in der Vergangenheit stecken bleiben”.

Die Palästinenser “müssen an den Tisch kommen”, erklärte der Amerikaner. “Der Frieden wird für sie bereit sein, eine…