Fast 12000 neue Coronafälle an einem Tag

Unendlich lange Warteschlangen vor Teststationen

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Coronavirus

In Israel wurden gestern 12.000 neue COVID-Fälle diagnostiziert, die höchste Zahl neuer bestätigter Fälle, die es je gab.

Insgesamt wurden am Dienstag 11.978 neue Fälle des Virus festgestellt, damit wurde der bisherige Rekord von 11.344 Fällen vom 2. September dieses Jahres übertroffen.

Auch der Prozentsatz der positiven Tests dramatisch ist dramatisch angestiegen: 6,65 % der Tests waren am Dienstag positiv, gegenüber 5,52 % am Montag und 4,82 % am Sonntag. Der Wert vom Dienstag ist der höchste seit Mitte September.

Insgesamt sind in Israel heute 57.858 aktive Coronafälle bekannt, während die Zahl der hospitalisierten Patienten von 321 am Dienstag auf 283 am Mittwoch sank. Die Zahl der als schwer erkrankt eingestuften Patienten stieg von 116 auf 125.

 

Teststationen überfordert

Die auf das ganze Land verteilten Teststationen sind mittlerweile wegen der großen Menge an Menschen, die sich testen lassen wollen, überfordert. Die Tests werden momentan unentgeltlich durchgeführt. Jetzt denkt die Regierung darüber nach, die Tests nur noch bestimmten Bevölkerungsgruppen umsonst anzubieten. So sollen bereits geimpfte Menschen zunächst nur einen häuslichen Antigentest machen.

Aus dem ganzen Land wurden Bilder der langen Warteschlangen an den Teststationen gezeigt, hier sind einige davon:

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox