MitgliederIsraels Landwirtschaft ist besonders in Notzeiten wichtig

Die Landwirtschaft ist entscheidend für den Erfolg und das Überleben Israels. Daran sollten wir nicht nur in Krisenzeiten denken.

von Aviel Schneider | | Themen: Coronavirus
Klementinenbäume in der Ebene Jesreel im Januar Foto: Anat Hermony/Flash90

Gut, dass wir unsere eigene Landwirtschaft haben. Das kommt uns gerade in Zeiten wie diesen zugute. „Aber dies ist allein den israelischen Landwirtschaftlern zu verdanken und nicht der israelischen Regierung, die über die Jahre hinweg die Landwirtschaft vernachlässigt hat“ sagte mir mein Freund, Landwirtschaftler Amnon aus dem Süden. An Gemüse und Obst fehlt es in diesen Tagen im Land nicht. In allen Supermärkten gibt es genügend israelische Landwirtschaftsprodukte zu erwerben. Aber das muss uns dringend zum Nachdenken und zur Rechenschaft zwingen.

Brokkoliernte auf einem Feld bei Emek Jesreel Anfang Februar

Am Donnerstag bin ich noch schnell von der Redaktion aus zum Jerusalemer Gemüsemarkt Machane Jehuda gegangen, um für das Wochenende Gemüse und Obst einzukaufen. Diesmal in aller Schnelle, ohne mich lange bei Freunden aufzuhalten. Gemüse und Obst, alles war frisch in den Ständen ausgestellt, trotz der weltweiten Virus-Krise. Dafür sorgen die 4000 landwirtschaftlichen Betriebe in den Kibbuzim und Moschawim sowie Privaterzeuger, die trotz aller Schwierigkeiten nicht...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!