Erster digitaler Holocaust Gedenktag – Live Stream

Traditionelle Zeremonie des Holocaust Gedenktages im Voraus vorbereitet und ohne Publikum

An dem morgen Abend beginnenden Holocaust Gedenktag (Yom HaShoah auf Hebräisch) erinnert sich Israel an die sechs Millionen Juden, die während des Holocausts ermordet wurden. Normalerweise findet am Abend eine Zeremonie im Holocaustmuseum Yad Vashem in Jerusalem statt, bei denen neben Holocaust-Überlebenden Rabbiner, der israelische Staatspräsident und Vertreter der Regierung und des öffentlichen Lebens anwesend sind. Höhepunkt der Zeremonie ist das Zünden von sechs Fackeln, welche die 6 Millionen verstorbenen Juden symbolisieren. Die Fackeln werden von Holocaust-Überlebenden angezündet.

Doch in diesem Jahr ist wegen des Coronavirus alles anders. Denn es ist gerade die ältere Generation, die Generation der Überlebenden des Holocausts, die durch das Coronavirus gefährdet ist. Daher wird der nationale Holocaust-Gedenktag erstmals digital begangen werden. Das Holocaustmuseum Yad Vashem hat die traditionelle Zeremonie im Voraus aufgenommen und diese wird heute Abend um 20 Uhr Ortszeit (19 Uhr in Deutschland) im Fernsehen ausstrahlen. Die  Zeremonie wird auch im Internet mit deutschen Untertiteln gestreamt und kann hier auf dieser Seite mitverfolgt werden.

Auch die Ansprachen des Präsidenten Reuven Rivlin, des Premierministers Benjamin Netanjahu und die Gebete von Oberrabbinern wurden bereits aufgezeichnet und werden heute Abend zusammen mit musikalischen und historischen Zwischenspielen ausgestrahlt werden.

Am Dienstagmorgen werden dann um 10 Uhr im ganzen Land die Sirenen heulen, als Erinnerung an die Opfer. Dieses Mal werden die meisten Menschen nicht auf der Straße, sondern auf ihren Balkons stehe nun der Opfer gedenken.

Yad Vashem

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.