Eine jüdische Sicht der Heiligkeit Yossi Zamir/FLASH90
Religion

Eine jüdische Sicht der Heiligkeit

Teil 2 der Serie „Athen oder Jerusalem: Das spirituelle Erbe der Nachfolger Jesu begründen“

Lesen

In diesem Artikel wollen wir betrachten, wie sich die Juden in ihrer Weltanschauung von den meisten Christen unterscheiden und wie wir eine biblischere und hebräische Denkweise lernen und umsetzen können. Wir werden damit beginnen, einige biblische Begriffe zu beleuchten, die oft missverstanden werden, weil wir die jüdische Welt, in der sie geschrieben wurden, vernachlässigt haben. Das hat oft Verwirrung in unserem Verständnis von Gott, Glauben und der Art und Weise verursacht, wie wir unser Leben als Nachfolger Jesu leben sollen.

 

Heiligkeit: Nicht das, was Sie denken

Wie viele von Ihnen vielleicht schon in messianisch-jüdischen Anbetungsliedern gehört haben, lautet das hebräische Wort für heilig “kadosch”. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass “kadosch” bedeutet, dass etwas oder jemand von Gott getrennt ist und zu ihm gehört, im Gegensatz zu Dingen, die den Menschen gehören.

Obwohl “heilig” für diese Unterscheidung zwischen Gott und Mensch steht, ist sie nur im positiven...

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.