Ein Jude und ein Christ wollen gemeinsam Frieden schaffen Jerusalem Initiative
Konflikt

Ein Jude und ein Christ wollen gemeinsam Frieden schaffen

“Hier sind wir frei, unser Leben als Christen, die an Jesus glauben, offen zu leben.”

Lesen

In letzter Zeit hören wir immer öfter, wie arabische Länder Frieden mit Israel schließen oder dies zumindest vorhaben. Wir hören von islamischen Nationen, die diplomatische Beziehungen mit Israel aufnehmen, oder von Muslimen, die offen über ihren Sinneswandel gegenüber der jüdischen Nation sprechen. Der Frieden scheint nicht aufzuhalten zu sein. Araber, die diesen Zug nicht verpassen wollen, springen derzeit auf. Es sind bedeutsame Entwicklungen im Lichte der Heiligen Schrift, und die beiden Männer, mit denen ich die Ehre hatte, mich diese Woche zu treffen, Elias und Amit, leben genau hier inmitten des Konflikts. Sie verändern die Herzen vor Ort mit einer Initiative, die sich als eine der bedeutendsten Bewegungen in Richtung Frieden für Israel seit Jahrzehnten erweisen könnte.

Elias Zarena und Amit Barak, ein Christ und ein Jude, leiten eine gemeinnützige Organisation namens „The Jerusalemite Initiative“. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Mauern des Hasses niederzureißen und die Anti-Israel-Propaganda aus den Herzen und Köpfen zu entfernen. Ich werde sie ihre Geschichte erzählen lassen.

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.