Drei Messerattacken an einem Tag

Vorkommnisse wie diese scheinen in den israelischen Medien schon so alltäglich geworden zu sein, dass gleich drei versuchte und ausgeführte Messerattacken an einem Tag teilweise nur noch am Rande vermeldet werden…

von |

Vorkommnisse wie diese scheinen in den israelischen Medien schon so alltäglich geworden zu sein, dass gleich drei versuchte und ausgeführte Messerattacken an einem Tag teilweise nur noch am Rande vermeldet werden, große Schlagzeilen machten sie jedenfalls nicht:

1. Drei bewaffnete Terroristen haben am Donnerstagabend an der Gusch Etzion Kreuzung in Judäa versucht, dort zur Sicherheit stationierte Soldaten mit Messern anzugreifen und zu töten. Die drei Attentäter konnten unschädlich gemacht werden, bevor sie die israelischen Soldaten verletzen konnten (Bild). Alle drei Attentäter sollen aus einer Familie stammen. Da sie mit dem am Dienstag bei einem Anschlag getöteten Attentäter Ahmed Yusef Kawazba (18) verwandt sind, nimmt man an, dass sie seinen Tod „rächen“ wollten.

2. Am gleichen Abend versuchte ein Palästinenser nahe Hebron, israelische Sicherheitskräfte mit einem Messer zu erstechen. Er konnte Medienberichten zufolge festgenommen werden.

3. Zuvor war ebenfalls am Donnerstag ein 16-jähriger Palästinenser aus dem Ostjerusalemer Viertel Schuafat verhaftet worden. Er hatte sich bereits auf den Weg zu einem von ihm geplanten Anschlag gemacht, die Polizei konnte sein Messer sicherstellen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox