MitgliederDIE SCHIITEN, DER JUDE & DER ANTICHRIST

Der Islam befindet sich im Kriegszustand. Die westliche Welt wird von Sunniten und Schiiten in diesen geistlichen Konflikt mit hineingezogen.

von Aviel Schneider |
Foto: http://clarionproject.org/factsheets-files/Issue-13-the-rafidah.pdf

Die Unruhen im Nahen Osten haben nichts mit Israel zu tun. Es ist der blinde Hass zwischen beiden islamischen Glaubensströmungen, die jeweils für sich beanspruchen, die rechtmäßigen Nachfolger Mohammeds zu sein.

 

Nach dem Tode Mohammeds im Jahr 632 war ein Machtvakuum entstanden, das zu einer gewaltigen theologischen Fehde führte. Die Nachfolge Mohammeds war zu klären. Die Mehrheit sprach sich für den fähigsten Heerführer des Stammes Mohammeds als Kalifen aus – die späteren Sunniten. Die Minderheit jedoch, die späteren Schiiten, dachte anders. Sie bestanden darauf, dass der Nachfolger Mohammeds aus dessen Familie kommen müsse. Kandidat war Ali Ibn Abi Talib, ein Neffe Mohammeds. Allah selbst habe Ali, so die Schia, zum Nachfolger bestimmt. Schließlich übernahm Mohammeds Gefährte Abu-Bakr die Führung. Etwa 20 Jahre lang wurden die Schiiten ins Abseits gedrängt, bis sie nach drei Kalifen im Jahr 656 Ali als vierten Kalifen und ersten schiitischen Imam ausrufen konnten. Fünf Jahre später wurde Ali ermordet. Aus der Partei Alis spaltete sich die Schia von der Sunna im Islam. „Der...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!