Das Lied der Taube

Gleichzeitig in Israel und den VAE: Konzert für den Frieden

Das Lied der Taube
Facebook

Konzert für den Frieden: Zum ersten Mal wird eine israelische Veranstaltung gleichzeitig im israelischen Fernsehen und Radio und im Staatsfernsehen der Vereinigten Arabischen Emirate übertragen werden. Die Ministerin für Kultur und Bildung der Vereinigten Arabischen Emirate, Noura Al Kaabi, sowie der israelische Minister für Kultur und Sport, Hili Tropper, werden die Show mit einem gemeinsamen Aufruf zur Förderung des Friedens im Nahen Osten begrüßen.

Irgendwann in den 1980er-Jahren sah die Zukunft vielversprechend aus. Tausende von Menschen füllten den Yarkon-Park und sangen gemeinsam das “Lied des Friedens”, Zehntausende von Kerzen wurden angezündet. Es war das “israelische Woodstock”, 24 Stunden für den Frieden, ein Jahr nach der Unterzeichnung des Friedensvertrages mit Ägypten. Der legendäre Radiomoderator und Mann des Friedens, Abie Nathan, initiierte zusammen mit Hemi Sal und Eitan Gafni – zwei jungen Träumern und Friedenssuchern – das Festival, das sich in das kollektive Gedächtnis derer einprägte, die daran teilgenommen hatten.

Seitdem hat sich die Initiative “Lied der Taube” zu einer unpolitischen kulturellen Tradition entwickelt, die alle paar Jahre im ganzen Land wiederholt wird. Vor einer riesigen Menschenmenge und unter Beteiligung einiger der besten Künstler unseres Landes, die sich einen wahren Frieden ohne politische Parteien oder Lager wünschen, tritt das Festival für Optimismus, einen Aufruf und die Hoffnung auf Frieden unter Israelis und mit ihren Nachbarn ein und feiert gleichzeitig die bestehenden Errungenschaften des Friedens.

Das Festival sollte zwischen dem 2. und 5. Dezember 2020 stattfinden, wurde jedoch aufgrund von Coronavirus-Richtlinien verschoben und wird daher im Oktober 2021 in der südlichen Arava-Wüste in der Nähe von Eilat stattfinden, das nahe der Grenze zu zwei Nachbarn liegt, die bereits Friedensabkommen mit Israel haben – Ägypten und Jordanien.

Die Eröffnungsveranstaltung zum Jahrestag der Gründung des Festivals wird am heutigen 2. Dezember 2020 stattfinden, der gleichzeitig der Unabhängigkeitstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist – unseren Partnern im jüngsten Friedensabkommen – mit einem Gebet für die Fortsetzung und Schaffung des Friedens. Die feierliche Zeremonie wird von der israelisch-arabischen Moderatorin Lucy Ayoub geleitet und (aus der Ferne) von Israels Minister für Kultur und Sport, Hili Tropper, sowie der Kulturministerin der Vereinigten Arabischen Emirate, Noura Al Kaabi, begrüßt werden. Der Abend wird mit einem Sonderkonzert fortgesetzt, an dem einige der Künstler teilnehmen werden, die nächstes Jahr beim Festival erwartet werden, darunter das Arabische und Jüdische Jerusalemer Orchester Ost & West. Die gesamte Show wurde von Maestro Tom Cohen konzipiert, initiiert und künstlerisch geleitet. Die Veranstaltung wird in Israel und auf der ganzen Welt für ein Live-Publikum digital übertragen und auch von Fernseh- und Radiosendern in Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgestrahlt werden.

Dr. Hanan Ginat, Leiter des Eilat Süd-Arava Regionalrats: “Die Förderung von Kultur und Tourismus in der Region Eilat ist ein wichtiger Bestandteil meiner Vision als Leiter des Rates, den Traum von der Besiedlung der südlichen Wüstenregion in der Arava zu verwirklichen und weiterzuentwickeln. Da wir an einem Ort des Friedens neben Jordanien und Ägypten leben, habe ich keinen Zweifel daran, dass dies der geeignetste und würdigste Ort für das Festival ist, und ich begrüße das. In den herausfordernden Tagen, in denen wir leben, sehe ich dieses Ereignis als einen Anker der Hoffnung, nicht nur auf Frieden, sondern auch auf eine Rückkehr zur Routine, auf Wachstum und Wiederbelebung.

Iris Danieli, Vorsitzende des Eilat – südlichen Arava Rates für wirtschaftliche Entwicklung: “In der komplexen Realität, in der wir leben, gibt uns das ‘Lied der Taube’ Hoffnung, dass der Tourismus und mit ihm die großen Festivals, an deren Ausrichtung und Produktion wir uns gewöhnt haben, bald wieder zurückkehren und wir Touristen aus dem ganzen Land und der ganzen Welt empfangen werden. Mehr denn je sind wir heute bestrebt, die regionale Wirtschaft voranzutreiben, und so werden wir beim Festival im nächsten Jahr so viele lokale Kooperationen wie möglich schaffen, sowohl mit den Künstlern als auch mit den verschiedenen Anbietern. In den 1980er Jahren hatte ich das Privileg, Gast bei “Lied der Taube” zu sein, und jetzt freue ich mich darauf, Gastgeber des Festivals zu sein, das hier bei uns stattfinden wird.

Hemi Sal, Leiter der Veranstaltung: “Der Umgang mit der globalen Pandemie erinnert uns alle daran, dass wir uns um große Ideen wie das Streben nach Frieden zwischen uns und unseren Nachbarn vereinen können, ein Streben, das keine Seiten oder Lager hat, was das Ziel von uns allen sein sollte. Es gibt keinen besseren Ort, um ein Fest des Friedens zu feiern, als den Regionalrat der südlichen Arava, dessen Grenzen an einem Scheideweg zwischen Israel und den beiden Ländern liegen, mit denen wir diesen Traum verbunden haben – Ägypten und Jordanien.

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.