Bisher über 3.700 terroristische Angriffe auf Israelis im Jahr 2022

21 Israelis wurden ermordet, sie hinterließen 43 Waisen, und 316 wurden verletzt. Die USA fordern nicht, dass die PLO/PA die Verantwortung dafür übernimmt.

von Aryeh Savir | | Themen: Terror
Eine von Arabern zerschlagene Windschutzscheibe nachdem sie Steine auf israelische Fahrzeuge in Samaria geworfen haben. 26. Juli 2022. Foto: TPS

(TPS) – In der ersten Hälfte des Jahres 2022 haben arabische Terroristen über 3.700 Terroranschläge gegen Israelis verübt, so berichtete Sauveteurs sans Frontières (SSF) Judäa und Samaria am Sonntag.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 wurden 21 Israelis durch Angriffe und Gewalt von Arabern gegen Israelis ermordet, die 43 Waisen hinterließen. 316 Personen wurden verletzt.

Die SSF registrierte 2.692 Steinanschläge, 577 Angriffe mit Molotowcocktails, 542 Straßenblockaden mit brennenden Reifen, 178 Versuche, israelische Autofahrer mit einem Laser zu blenden, 33 Sprengstoffanschläge, 41 Brandstiftungen, 30 Angriffe mit Feuerwerkskörpern, 25 Farbflaschen, die auf Fahrzeuge geworfen wurden, 21 Steinwürfe auf der Straße, 14 Schussattacken, ein Angriff mit einem Fahrzeug und sieben vereitelte Messerattacken.

159 Israelis wurden durch Steinwürfe verletzt, darunter 98 Zivilisten, 40 Soldaten und 21 Polizisten.

Der Sicherheitsdienst Shin Bet registrierte im Juni 189 Terroranschläge, darunter eine Schießattacke am Josefsgrab in Shechem (Nablus), bei der drei Israelis verletzt wurden.

Der größte Teil der Vorfälle ereignete sich in den Monaten April und Mai. Anfang Mai wurde Vyacheslav Golev am Eingang der Stadt Ariel in Samaria erschossen. Bei dem Anschlag davor erschoss ein Terrorist aus Dschenin drei Israelis im Herzen von Tel Aviv. Zuvor hatte ein Terrorist in der Stadt Bnei Brak fünf Menschen durch Schüsse getötet. Bei dem zweiten Anschlag erschossen zwei islamistische Terroristen zwei Israelis in der Stadt Hadera. In Be’er Sheva wurden vier Israelis von einem Terroristen niedergestochen und ermordet. Auch in Jerusalem kam es zu mehreren Anschlägen.

Der SSF wies darauf hin, dass bei der Zählung der Vorfälle 10 Fahrzeuge, die gleichzeitig auf der Straße angegriffen wurden, im Bericht als ein Vorfall gezählt werden, sodass die Zahl der Angriffe wahrscheinlich höher ist als im Bericht angegeben.

Hunderte von Angriffen auf israelische Sicherheitskräfte während nächtlicher Operationen sind in dem Bericht nicht berücksichtigt, da der Schwerpunkt des Berichts auf Terrorismus liegt, der sich gegen die Zivilbevölkerung richtet.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox