30-jähriger Reservist getötet – Terrorist verletzt

Am Mittwoch ist Eliav Gelman, Major in der Reserve, von einem Querschläger schwer verletzt worden, als Sicherheitsleute auf einen Terroristen schossen. Gelman erlag wenig später seinen Verletzungen im Shaare Zedek Medizinzentrum in Jerusalem.

von |

Am Mittwoch ist Eliav Gelman, Major in der Reserve, von einem Querschläger schwer verletzt worden, als Sicherheitsleute auf einen Terroristen schossen. Gelman erlag wenig später seinen Verletzungen im Shaare Zedek Medizinzentrum in Jerusalem.

Bei dem Vorfall an der Gush-Etzion-Kreuzung, südlich von Jerusalem, hatte Terrorist Mamduh Amru, ein 27-jähriger Lehrer aus dem Dorf Dura südlich von Hebron, versucht, Gelman zu erstechen. Zuerst war Amru an zwei in der Nähe der Haltestelle wartenden Soldaten vorbeigegangen, denn er hatte es auf die dort stehenden Zivilisten abgesehen. Dann zog er sein Messer und Gelman lief auf ihn zu, um ihn auszuschalten, wobei Amru seine Richtung änderte und auf Gelman zustürmte. Die anderen Soldaten eröffneten daraufhin das Feuer auf den Terroristen und trafen Amru sowie Gelman. Der Attentäter wurde mittelschwer verletzt und befindet sich momentan in ärztlicher Behandlung.

Eyal Gelman, Eliavs Bruder, sagte bei der Beerdigung: “Mein Bruder ist im Kampf gefallen. In einem Kampf, den wir schon sehr lange kennen. Aber das Volk Israel hat Kämpfe und Pogrome überstanden, seit dem ersten Kampf im Jahr 1873. Mein Bruder, mein lieber Bruder, du hast auch diesen Kreis der Menschen betreten, die in den letzten 150 Jahren ihr Leben für das Volk opferten. Und auch die junge Generation geht diesen Weg weiter, um das Land Israel zu erlösen und den Staat Israel aufzubauen. Der Herr hat gegeben, der Herr hat genommen, der Name des Herrn sei gelobt.“

Eliav hinterlässt zwei kleine Kinder und seine schwangere Frau Rinat.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox