Schneider Aviel

MitgliederZwischen jüdischer Vergangenheit und Fantasieserie

Nur wenige Einheimische in Caceres kennen die jüdische Vergangenheit ihrer Stadt. Als ich zwei Einheimische fragte, aus welcher Religion der Mann am Kreuz an der Wand neben der Kirche stammt, antworteten sie, er sei Christos. Dass Jesus Jude war, wussten sie noch nicht.

| Themen: Christen
Foto: Aviel Schneider

Dieser Artikel erschien in der aktuellen September – Oktober – Ausgabe von Israel Heute. Israel Heute – Mitglieder lesen die Artikel zuerst. Noch kein Mitglied? Klicken Sie hier!

 

Es ist nicht verwunderlich, weshalb Caceres als Drehort für eine der berühmtesten Fernsehserien unserer Zeit ausgewählt wurde. Die unglaublich gut erhaltene Altstadt ist von maurischen Burgmauern umgeben, die enge, gepflasterte Gassen mit Häusern und Palästen aus dem Mittelalter und früher umschließen. Caceres gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und sieht noch genauso aus wie vor hunderten Jahren. Die gesamte Region ist reich an Burgen gefallener Reiche und unberührten Naturlandschaften mit Seen, Feldern, Felsen und Bergen. Auch Eroberungen und Schlachten zwischen benachbarten Königreichen waren in der Region Caceres keine Seltenheit.

Als wir durch die malerischen Gassen streiften, sprang uns die jüdische Vergangenheit der Altstadt ins Auge, es gibt sogar Davidsterne an Häusern. Man fühlt sich wie in einer anderen Zeit. Mit ihren Villen, Wachtürmen, Mauern, Renaissancepalästen und...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Schreibe einen Kommentar