Zu viele Infektionen? Einfach nicht mehr testen, schlägt Offizier vor

„Die Ausrottung der Krankheit wird durch die Ausrottung von Tests erfolgen“

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Nati Shohat/Flash90

Die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) können ihre wichtige Arbeit zum Schutz der Nation nicht wegen eines lästigen Virus unterbrechen oder gar verlangsamen. Doch mit dem starken Anstieg positiver COVID-Testergebnisse wird das zu einem Problem. Ein IDF-Kommandeur hatte eine einfache Lösung: Einfach aufhören, sich testen zu lassen.

 

„Die Ausrottung der Krankheit wird durch die Ausrottung von Tests erfolgen, d. h. die Leute werden nicht mehr zu Tests geschickt“, schrieb der Kommandeur des Givati-Aufklärungsbataillons in einem Brief an seine Untergebenen, der von Ynet veröffentlicht wurde.

 

Der Kommandeur erklärte, dass sich seine Truppen derzeit „in einem ausgezeichneten Zustand befinden, in dem es keine verifizierten Fälle gibt. Die Aufrechterhaltung dieses Zustands wird der Fitness der Einheit zugute kommen und uns außerdem helfen, unnötige Urlaubsstornierungen zu vermeiden.“

 

Ein IDF-Sprecher reagierte schnell und erklärte, die Befehle des Kommandanten seien unangemessen und stünden im Widerspruch zu Befehlen von höherer Stelle in der Befehlskette. Alle IDF-Soldaten haben jederzeit die Möglichkeit, einen COVID-19-Test zu beantragen.

 

In den letzten Wochen ist die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Israel aufgrund der raschen Ausbreitung der Delta-Variante stark angestiegen.

 

Jeden Tag wurden in dieser Woche zwischen 5.000 und 6.000 neue Fälle bestätigt, mit einem positiven Testergebnis von fast 5 %. Noch besorgniserregender ist, dass sich die Zahl der Menschen, die mit COVID-19 in ernstem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert wurden, in nur zwei Wochen verdoppelt hat.

 

Diese Entwicklungen haben die Regierung veranlasst, das System des „Grünen Passes“ wieder einzuführen und ihre PR-Kampagne zu beschleunigen, in der alle Israelis aufgefordert werden, sich vollständig impfen zu lassen, einschließlich Auffrischungsimpfungen für ältere Menschen.

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

FREI in Ihrer Inbox