MitgliederWenn Peres keinen Frieden bringen konnte, wer dann?

Während die meisten Israelis und die internationale Gemeinschaft Schimon Peres als Mann des Friedens in Erinnerung behalten, assoziieren viele Palästinenser mit seiner Person das von ihnen empfundene Leid.

von Israel Heute Redaktion |
Shimon Peres
Shimon Peres Foto: Yaakov Naumi/Flash90

Israel Heute will aufzeigen, was die Menschen in Gaza sowie im sogenannten Westjordanland mit Peres verbinden. Uns standen Fatah- und Hamas-Gesprächspartner für Interviews zur Verfügung.

Israel Heute: Wie wurde der Tod von Schimon Peres unter den Palästinensern aufgenommen?

Mukhmair Abu Saada, Analyst aus Gaza, Hamas-Sympathisant: Die meisten Palästinenser sahen ihn als einen der Gründungsväter Israels, als jemanden, der für die systematische Vertreibung der Palästinenser mitverantwortlich war, der sie aus ihren Häusern vertrieb und ihre Lieben tötete. Er war der Architekt des israelischen Nuklearprogramms, das immer noch den Nahen Osten bedroht, vor allem die Palästinenser. Während seiner Zeit als Premierminister hat sein Land den Libanon angegriffen, wo hunderte Zivilisten getötet wurden. Wir Palästinenser – und wahrscheinlich die gesamte arabische Welt – trauern nicht um ihn.

IH: Aber er war einer derjenigen, die das Oslo-Abkommen erarbeitet haben, wofür er den...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!