MitgliederWar Kolumbus ein heimlicher Jude?

Glaubt man Antisemiten, war sogar Hitler ein Jude, Saddam Hussein ebenfalls, und wenn man gerade mit Angela Merkel unzufrieden ist, wird auch sie zur Jüdin erklärt.

von Michael Selutin |
Foto: Wikimedia Commons

Christoph Kolumbus dagegen, so behaupten jedenfalls einige spanische Wissenschaftler, war wirklich, und ohne offen darüber zu reden, ein Jude.

Viele verweisen die Hypothese über das Judentum des Kolumbus in den Bereich der Verschwörungstheorien. Aber Jose Erugo, Celso Garcia de la Riega, Otero Sanchez und Nicholas Dias Perez sind sicher, dass Kolumbus ein heimlicher Jude war und geben gute Gründe dafür an.

Kolumbus wurde 1451 geboren und entdeckte Amerika im Jahre 1492. Dieses Datum ist bezeichnend, da in diesem Jahr die Juden Spaniens vor die Wahl gestellt wurden, entweder zum Christentum überzutreten oder das Land zu verlassen. Die Inquisition war in vollem Gange, und wer sich öffentlich als Jude bekannte, musste mit Folter und dem Tod durch Verbrennen rechnen.

In seinem Testament machte der als Cristóbal Colón bekannte Kolumbus Bestimmungen, die für einen Christen sehr merkwürdig scheinen, aber für einen versteckten Juden durchaus Sinn machen:

Er vererbte ein Zehntel seines Besitzes als anonyme Spende als Aussteuer für arme...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!