Während Gaza zusammenbricht, verdienen die Führer der Hamas Milliarden

Ismail Haniyeh besitzt schätzungsweise 4 Milliarden Dollar, Musa Abu Marzouk rund 3 Milliarden Dollar.

von Baruch Yadid | | Themen: Gaza, Hamas
Hamas-Chef Ismail Haniyeh spricht bei einer Demonstration in Gaza, 30. September 2019. Foto: Majdi Fathi/TPS.
Hamas-Chef Ismail Haniyeh spricht bei einer Demonstration in Gaza, 30. September 2019. Foto: Majdi Fathi/TPS.

Während fast eine Million Bewohner des Gazastreifens durch den Krieg vertrieben wurden, haben sich die Spitzenpolitiker der Hamas und ihre Familien bereichert.

Die Hamas-Führung kontrolliert ein Investitionsportfolio von schätzungsweise fast 1 Milliarde Dollar und besitzt Vermögenswerte im Sudan, in der Türkei, in Saudi-Arabien, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Algerien, Ägypten und an anderen Orten.

Die Hamas erhebt Steuern in Höhe von 20 % auf Waren, die durch Tunnel von Ägypten in den Gazastreifen geschmuggelt werden. Berichten zufolge verdient die Hamas jährlich schätzungsweise 450 Millionen Dollar mit dem Schwarzmarkthandel in Gaza.

Es wird vermutet, dass der Iran die Hamas-Führer mit einem Spesenkonto in Höhe von 100 Millionen Dollar versorgt.

Drei der führenden Köpfe der Terrorgruppe haben jedoch ein persönliches Vermögen in Milliardenhöhe angehäuft, das sie von allen anderen abhebt.

 

Ismail Haniyeh und seine Familie

An der Spitze steht Ismail Haniyeh, der Chef des Politbüros der Hamas, dessen persönliches Vermögen auf 4 Milliarden Dollar geschätzt wird.

Haniyeh verbringt seine Zeit meist in Katar und der Türkei und besucht regelmäßig den Iran und den Libanon.

Ismail Haniyeh und seine Kumpanen am Tag des Massakers

Quellen in Gaza zufolge besitzt die Familie Haniyeh gemeinsam mit der Familie Shalesh, die familiäre Beziehungen zu Haniyeh unterhält, eine große Anzahl von Immobilien im Gazastreifen sowie Unternehmen für elektrische Geräte und Möbel.

Haniyehs Sohn Abdel Salam ist in die Kritik geraten, weil er seine Position als Leiter des Jugendsports zur eigenen Bereicherung nutzt. Er ist Vorsitzender des Amuaj-Rates für Sport und Mitglied des Obersten Rates für Jugend und Sport. Abdel Salams Verbindungen zu Katar, das die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2022 ausrichtet, warfen weitere Fragen auf.

Abdel Salam besitzt außerdem zahlreiche Grundstücke im Gazastreifen.

Vor einigen Jahren erregte er den Zorn der Palästinenser, weil er sich mit seinem Vater neben seinem neuen Luxusauto, einem modernen Nissan-Modell, auf den Straßen von Gaza fotografieren ließ.

Die Großfamilie Haniyeh ist auch an Betonfabriken, Steinbrechanlagen und einem Juweliergeschäft beteiligt.

 

Khaled Mashaal und sein Stellvertreter

Khaled Mashaal, der Führer der Hamas im Ausland und ehemalige Leiter des Politbüros, lebt in Katar.

Die libanesische Zeitung Al-Majlah berichtete im Jahr 2021, dass Mashaal und sein Stellvertreter Musa Abu Marzouk internationale Hilfsgelder und Spenden für den Gazastreifen veruntreut haben. Mashaal nutzte das Geld für den Aufbau eines wertvollen Immobilienbesitzes in Ägypten, Katar und am Persischen Golf, während Abu Marzouk inzwischen zehn große Finanzunternehmen kontrolliert.

Sowohl Abu Marzouk, dessen persönliches Vermögen sich auf 3 Milliarden Dollar belaufen soll, als auch Mashaal sind für die Hamas viel unterwegs.

Mashaal wurde in den letzten Jahren fotografiert, wie er Zeit in Fitnessstudios verbrachte, in einem Privatjet flog und in Luxushotels wohnte. Die arabischen Medien gaben Mashaal deshalb den abfälligen Spitznamen „Sohn ohne Heimat“.

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter