UN möchte, dass Palästinenser weiter auf eigenen Staat drängen

Die internationale Gemeinschaft scheint sich mehr um einen palästinensischen Staat zu bemühen als die Palästinenser

UN möchte, dass Palästinenser weiter auf eigenen Staat drängen
Flash90

Ja, das haben Sie richtig gelesen. Was uns seit Jahren gesagt wird, ist, dass eine der entschlossensten Bewegungen für nationale Unabhängigkeit in der Welt heute das Interesse derjenigen zu verlieren scheint, die davon profitieren sollen – die palästinensischen Araber.

Am Montag veranstaltete die Palästinensische Autonomiebehörde eine Kundgebung (siehe Foto) gegen den Plan Israels, das Jordantal gemäß den Bedingungen des sogenannten “Deals des Jahrhunderts” von US-Präsident Donald Trump zu annektieren.

Die Veranstaltung fand in Jericho statt, das im Herzen des für die Annexion vorgesehenen Gebiets liegt, und zog Tausende von Teilnehmern an, darunter ausländische Delegationen der Vereinten Nationen, der Europäischen Union, Russlands und Chinas.

Die stark publikumswirksame Versammlung sollte eine wachsende Zahl von Medieninterviews konterkarieren oder sogar begraben, die enthüllten, dass viele palästinensische Araber (vielleicht sogar die meisten?) es eigentlich vorziehen würden, von Israel annektiert zu werden, vorausgesetzt, der jüdische Staat würde ihnen einen Wohnsitz oder sogar die Staatsbürgerschaft gewähren.

Zum Beispiel, siehe:

Die großen Menschenmengen sollten den Menschen zeigen, dass die meisten Palästinenser die israelische Herrschaft ablehnen und sich leidenschaftlich dem Streben nach Staatlichkeit verschrieben haben.

Nikolay Mladenov

UN-Sondergesandter für den Nahen Osten Nikolay Mladenov (Miriam Alster/FLASH90)

Aber diese Vorstellung wurde durch die Tatsache untergraben, dass einer der Hauptredner, der UNO-Sondergesandte für den Nahen Osten, Nikolaj Mladenow, die Palästinenser praktisch dazu aufforderte, weiter für die Unabhängigkeit von Israel zu kämpfen.

“Volk von Palästina, verzweifelt nicht – gebt nicht auf, gebt nicht auf, gebt niemals auf”, rief Mladenow. “Ihr mietet hier kein Haus, dies ist euer Zuhause. Man wirft nicht die Schlüssel zu etwas weg, das man seit 25 Jahren baut.”

Es scheint, dass die internationale Gemeinschaft und insbesondere Europa sich viel mehr um einen palästinensischen Staat bemühen, als die Palästinenser selbst.