MitgliederSollte Israel „die andere Wange hinhalten“?

Israelis haben ein Problem mit der Anweisung Jesu, man solle ein „Dummkopf“ sein, aber verstehen sie, und die Christen, sie wirklich richtig?

von David Lazarus | | Themen: Jüdische Sprüche von Jesus
Soldat in Hebron Foto: Wisam Hashlamoun/Flash90

Israelis zitieren gerne Jesus, und neben „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ ist der Vers, den sie mehr als jeden anderen gerne erwähnen, „Halte die andere Wange hin“.

Das Problem ist, dass seine Anweisungen dazu benutzt werden, sich über diejenigen lustig zu machen, die zu feige sind, um für das Richtige einzutreten, und Israelis bezeichnen jeden, der die andere Wange hinhält, gern als „Freier“, was in Israel für jemanden steht, der sich übervorteilen lässt.

Ich habe viele Gespräche mit Rabbinerstudenten geführt, die auf „die andere Wange hinhalten“ als Beweis dafür hinweisen, dass es töricht ist, an Jesus zu glauben. Wie Benzi Gopstein, ein politischer Aktivist, der einen Streit mit der IDF hatte, weil die Armee Jesu Gleichnis vom barmherzigen Samariter benutzte, um israelischen Soldaten beizubringen, sich um den „Anderen“ zu kümmern. Auch Gopstein zitierte „Halte die andere Wange hin“ und erklärte, dass dies „den Schutz des Lebens von Terroristen“ bedeute und den „Wahnsinn der verzerrten Werte in der götzendienerischen Lehre Jesu“ widerspiegele, wie hier zitiert. Nach...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!