Soldatin bei Terrorangriff in Samaria schwer verletzt

Ein weiterer Terrorangriff erschüttert das Land. Eine Soldatin wird im Krankenhaus behandelt, der Terrorist wurde eliminiert.

von Michael Selutin | | Themen: terroranschlag, Terrorismus
Israelische Sicherheitskräfte am Tatort des Rammangriffs auf eins Soldatin
Israelische Sicherheitskräfte am Tatort des Rammangriffs auf eins Soldatin Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

Der Anschlag ereignete sich um 10.45 Uhr auf der Landstraße 60 in der Nähe der Stadt Kochav Ya’akov nördlich von Jerusalem, als ein Terrorist eine etwa 20 Jahre alte Soldatin anfuhr.

Ersthelfer der MDA und der United Hatzalah wurden an den Ort des Geschehens gerufen, um die Frau zu behandeln und in das Shaare Zedek Medical Center in Jerusalem zu transportieren.

Der Zustand des Opfers ist derzeit ernst.

„Nach der ersten Meldung kam ein Angreifer mit einem Fahrzeug in die Nähe einer Tankstelle in der Gemeinde Kokhav Ya’akov und rammte eine IDF-Soldatin. Die israelischen Polizeikräfte in der Gegend hatten die Verfolgung des Angreifers aufgenommen und ihn erschossen“, sagte ein Sprecher der Armee.

Aufgrund der Art des Vorfalls wurde eine Psychotrauma- und Krisenreaktionseinheit an den Ort des Geschehens entsandt und behandelte eine Reihe weiterer junger Frauen, die den Vorfall beobachtet hatten.

 

Eine Antwort zu “Soldatin bei Terrorangriff in Samaria schwer verletzt”

  1. Serubabel Zadok sagt:

    Gut, dass der Terrorist eliminiert worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox