Palästinenser entführen Leiche eines Israelis und geben sie später wieder zurück

Pech gehabt, der verstorbene Israeli war kein Jude.

von Michael Selutin | | Themen: Terrorismus
Dschenin ist fest in der Hand palästinensischer Terroristen
Dschenin ist fest in der Hand palästinensischer Terroristen Foto: Nasser Ishtayeh/Flash90

Die Leiche eines israelischen Teenagers, die von Terroristen der Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden aus einem Krankenhaus in Dschenin entführt worden war, wurde am frühen Donnerstagmorgen nach Israel zurückgebracht.

Tiran Fero, der heute seinen 18. Geburtstag feiern sollte, stammte aus der drusischen Stadt Daliyat al-Karmel. Er wurde bei einem Autounfall in Dschenin schwer verletzt und war am Dienstag in ein Krankenhaus in der palästinensischen Stadt gebracht worden, da sein Zustand sehr kritisch war.

Seine Familie behauptet, palästinensische Bewaffnete hätten ihn von den lebenserhaltenden Maschinen abgetrennt und aus dem Krankenhaus entführt, während es in ersten Berichten hieß, er sei bereits tot gewesen, als er entführt wurde.

Die Entführung von Fero hat die drusische Gemeinschaft in Israel wütend gemacht. Am Mittwoch demonstrierten Tausende in Feros Heimatstadt Daliyat al-Karmel. Mehr als ein Mitglied der Gemeinde sagte, sie versuchen würden, selbst nach Dschenin einzudringen und Fero zu holen, sollte seine Leiche nicht schnell zurückgebracht werden.

Die Entführer hatten die Herausgabe von Leichen palästinensischer Terroristen im Austausch für Fero gefordert, aber mussten schließlich ohne Entschädigung nachgeben, als der Druck auch von palästinensischer Seite zu stark wurde. Die Palästinensische Autonomiebehörde wurde durch die Entführung eines Drusen sehr in Verlegenheit gebracht, wobei auch die Einwohner Dschenins eine Konfrontation mit der israelischen Armee vermeiden wollten.

Wäre Fero ein Jude gewesen, hätte sich die Geschichte jedoch ganz anders abgespielt. Die Entführer hätten die Unterstützung der Palästinensischen Autonomiebehörde und wahrscheinlich der Bevölkerung gehabt und einen hohen Preis für die Leiche des Juden verlangen können. Da der verstorbene Teenager jedoch ein arabischer Druse war, ging die Terrorgruppe leer aus.

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter