MitgliederSELMAN WAKSMAN – Entdecker des Streptomycin

Wie Juden die Welt bereichern

von Tsvi Sadan |
Foto: Creative Commons

Im Jahr 1952 wurde Selman Abraham Waksman (1888-1973) der Nobelpreis verliehen. Waksman kam in einer typisch jüdischen Familie in der kleinen ukrainischen Stadt Novaya-Priluka zur Welt. Mit fünf Jahren besuchte er die Cheder, eine Art religiöse jüdische Grundschule. Wie in anderen Familien, die es sich leisten konnten, wurde auch seine religiöse Bildung durch Privatlehrer aufgebessert, die ihm Russisch, Literatur, Geschichte, Mathematik und Geographie beibrachten. Im Zuge der antisemitischen Welle, die nach der Revolution 1905 über das Land hereinbrach, wanderte Waksman nach Amerika aus und ließ sich 1910 in Metuchen, New Jersey nieder.

Waksman schrieb...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!