MitgliederPalästinenser im Ausland gegen die PA

Mehr als ein Mal haben mir durchschnittliche Palästinenser gesagt, dass das größte Hindernis für einen wahren Frieden Jassir Arafats PLO sei.

von Ryan Jones |
COEXISTENCE PROJECT Foto: Nati Shohat/Flash90

Aus der PLO ging die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hervor. Araber und Juden kamen in den umstrittenen Gebieten zufriedenstellend miteinander aus. Das würde auch heute noch gelingen.

Die Westmächte haben Arafat in den Friedenprozess eingebunden, weil man sich erhoffte, die Terroristen „moderater“ zu machen, indem man sie zu Diplomaten und politischen Akteuren aufwertete.

Aber die PLO hatte keine wahre Verbindung zu dem „Volk“, das sie zu vertreten vorgab. Die Araber der Region, besonders die der älteren Generation, die noch keine Gehirnwäsche in PLO-geführten Schulen und Medien bekamen, haben das Eingreifen der PLO immer bedauert. Es scheint, als würden viele Araber in Europa und Amerika, die sich als „Palästinenser“ identifizieren, ähnlich denken.

Bei einer „Palästinenser im Ausland“-Konferenz, die im März in Istanbul abgehalten wurde, haben die Sprecher den Großteil ihrer Redezeit darauf verwendet, die Palästinensische Autonomiebehörde anzugreifen. Auch die „Palästinenser im Ausland“ wollen zwar das Heilige Land „von der zionistischen Besatzung befreien“, aber die Teilnehmer der Konferenz sahen die Palästinensische Autonomiebehörde gleichfalls...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!