Netanjahu wirbt für Israel als Vorreiter bei „Fleisch-Alternativen“

„Unglaublich“, sagte Netanjahu, nachdem ihm ein Stück kultiviertes Fleisch serviert wurde

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Kobi Gideon/GPO

Premierminister Benjamin Netanjahu besuchte diese Woche Aleph Farms, ein israelisches Lebensmitteltechnologie-Startup, das auf kultiviertes Fleisch spezialisiert ist, d.h. Fleisch, das aus echten Kuhzellen in einem Labor gezüchtet wird.

Nachdem er ein zubereitetes Steak aus dem Labor probiert hatte, erklärte Netanjahu: „Unglaublich, schmackhaft mit Mitgefühl. Hier gibt es keinen Unterschied.“

Der Premierminister wies auf die Ressourcen hin, die für die traditionellen Methoden der Aufzucht und Schlachtung von Fleischquellen benötigt werden, und auf die Umweltbelastung, die durch sie verursacht wird, und sagte, er habe seine Regierung angewiesen, das Wachstum des israelischen Lebensmitteltechnologiesektors zu fördern.

„Es wird einige Zeit dauern, bis diese Nahrungsmittel wirtschaftlich rentabel sind“, sagte Netanjahu, „aber Israel wird eine Großmacht im Bereich der alternativen Proteine sein“.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox