MitgliederNetanjahu – Verantwortung für die politische Rechte

Netanjahus Bemühungen, Avigdor Liberman die Schuld für die Wiederwahl zu geben, scheinen nicht die gewünschten Ergebnisse zu bringen.

Foto: Flash90

Jüngsten Umfragen zufolge wird Libermans Partei Israel Beiteinu bei den kommenden Wahlen die Anzahl der Sitze im Parlament fast verdoppeln können. Dies ist ein Hinweis darauf, dass viele Rechte unserem Premierminister bezugnehmend der Einschätzung Libermans nicht folgen.

Zusätzlich zu dieser Sache ist Netanjahu nun auch noch angehalten, die Entscheidung des Generalstaatsanwalts Avihai Mendelblit zu befolgen, eine für den 2. Oktober geplante Anhörung nicht zu verschieben. Dies bedeutet, falls der Likud die Wahl gewinnt und er den Generalstaatsanwalt nicht anderweitig überzeugen sollte, dass bereits zwei Wochen nach der Wahl gegen Netanjahu Strafermittlungen laufen werden. In diesem Fall muss er sich möglicherweise für arbeitsunfähig erklären lassen.

Nicht weniger alarmierend sind die Stimmen führender rechter Meinungsmacher, die sich jetzt lautstark fragen, ob Netanjahu im Debakel nach den Wahlen einen Schritt zu weit gegangen ist, insbesondere nachdem Reporter Amit Segal die Tatsache enthüllte, dass Netanjahu und der Vorsitzende der Arbeitspartei Avi Gabbai ernsthaft die Option in Betracht zogen, den hartnäckigen Liberman durch die Arbeitspartei zu ersetzen.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!