Nechama Rivlin verstorben

Nechama Rivlin, die First Lady Israels und Ehefrau von Präsident Reuven Rivlin ist am heutigen Dienstag im Alter von 73 Jahren verstorben, nur einen Tag vor ihrem 74. Geburtstag.

Sie befand sich noch im Beilinson Krankenhaus in Petach Tikva, wo sie vor Kurzem eine Lungentransplantation erhielt. Die Operation verlief zwar erfolgreich, aber ihre Genesung leider nicht und sie stand unter ständiger Beobachtung der Ärzte.
Nechama wurde 1945 im Moschav Herut geboren, den ihre Eltern nach ihrer Einwanderung aus der Ukraine mitgegründet hatten. 1964 begann sie an der Hebrew University in Jerusalem Botanik und Zoologie zu studieren und später wurde sie Forscherin an dieser Universität.
1971 heiratete sie Reuven Rivlin und zusammen hatten sie drei Kinder, die ihnen bisher acht Enkel geschenkt haben.

2007 ging Nechama Rivlin in den Ruhestand, nachdem sie mit Lungenfibrose diagnostiziert wurde. In ihrer freien Zeit beschäftigte sie sich viel mit Kunst, aber vor allem die Cinemateque in Jerusalem hatte es ihr angetan und sie wurde eine regelmäßige Besucherin dieses Kinos.
2018 gründete sie die präsidiale Auszeichnung für hebräische Poesie, die sie bisher nur einmal verleihen konnte.

Das israelische Volk trauert um eine große Dame, die der trockenen Politik des Landes einen Hauch Poesie verlieh.

Kommentare: