Liberman: „Ernster Schlag bringt 5 Jahre Ruhe“

Nur ein ernster Schlag gegen die Hamas werde für Ruhe an der Grenze zum Gazastreifen sorgen, sagte Verteidigungsminister Avigdor Liberman heute nach einer Lagebesprechung mit Offizieren des Südkommandos.

Liberman: „Ernster Schlag bringt 5 Jahre Ruhe“

Verteidigungsminister Avigdor Liberman hat sich heute (Dienstag) mit Offizieren des Südkommandos für eine Besprechung der Lage an der Grenze zum Gazastreifen getroffen. Dabei sei man zu der gemeinsamen Erkenntnis gekommen, dass die momentane Situation nicht weiter bestehen könne, erklärte Liberman danach.

„Die israelische Verteidigung hat alles getan, um wieder zu der Situation vor dem 29. März zu gelangen, vor Beginn der aktuellen Welle der Gewalt“, sagte Liberman. „Wir haben alle Wege benutzt, mit Gewalt, mit Überredungsversuchen und der Zusammenarbeit mit denen, die helfen wollten. Unter der Führung von Ägypten, der UNO und dem UNO-Sondergesandten hat es mehrere Versuche gegeben, eine Einigung zu erreichen. Wir haben alle Wege versucht. Leider habe ich keine Ergebnisse gesehen.“

Weiter sagte Liberman, dass eine Operation gegen die Hamas vom Kabinett beschlossen werden müsse. „Leider können weder der Verteidigungsminister noch der Ministerpräsident so eine Entscheidung alleine treffen“,sagte er.

Ein ernsthafter Schlag gegen die Hamas würde für eine vier- bis fünfjährige Ruhe entlang der Grenze zum Gazastreifen sorgen, ähnlich wie die Ruhe nach dem Gazakrieg im Jahr 2014 bis zu Beginn der aktuellen Gewaltausbrüche, von einigen kleineren Zwischenfällen abgesehen, so Liberman.

Was das Fass zum Überlaufen ließ und ihn von der Notwendigkeit einer militärischen Operation überzeugt habe, so Liberman, seien die gewalttätigen Unruhen entlang der Grenze am letzten Freitag gewesen, kurz nachdem Israel die Lieferung weiterer Treibstoffe in den Gazastreifen erlaubt hätte.

Nun sei es an der Zeit, zu entscheiden, sagte er. „Der einzige Weg, die Ruhe wieder herzustellen, ist ein ernster Schlag gegen die Hamas. Das muss die Entscheidung des Kabinetts sein.“

Das Kabinett wird sich am Mittwoch zu einer weiteren Sitzung treffen.

Bild: Verteidigungsminister Liberman mit Offizieren des Südkommandos der israelischen Armee, heute (Foto: Ariel Hermoni/Verteidigungsministerium)

Kommentare: