Koreanische Investoren entdecken Israels Start-ups

Immer mehr neue Länder zeigen Interesse an Investitionen in Israel

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Start-Up Nation
Foto: Shutterstock

Immer mehr Koreaner wollen in israelische Innovationen investieren. Dafür wurde in Südkorea eigens der „Seoul Investors Club“ gegründet, ein Netzwerk koreanischer Investoren und Unternehmen, die nach Investitionsmöglichkeiten in israelische Innovationen suchen.

Im Oktober fand erstmalig ein Zoom-Treffen zwischen Koreanern und israelischen Start-ups statt. Schwerpunkt wurde dabei auf die Bereiche der digitalen Medizin, Informationstechnologien und Landwirtschaft mit Technologien künstlicher Intelligenz gelegt. Für die Koreaner handelt es sich nicht nur um finanzielle Investitionen, sondern ebenso um strategische Investitionen. Da israelische Start-ups in letzter Zeit zu einem Investitionsziel für globale Unternehmen geworden sind, zeigen immer mehr Länder Interesse an Investitionen in Israel.

„Israelische Start-ups verfügen über eine hervorragende Anpassungsfähigkeit und Kreativität auf einem sich ständig verändernden globalen Markt. Sie bieten nicht nur Spitzentechnologie an, sondern zeigen auch das nötige Engagement für den Erfolg“, unterstrich Jasmine Topor, Gründerin und Direktorin des Korea Israel Innovation Center. „Israel verfügt über ein einzigartiges Ökosystem aufgrund seiner Beharrlichkeit in der Innovation, seiner Forschung und Entwicklungs-Kapazitäten, talentierten Fachkräften, die alle einen Anreiz für Unternehmensgründungen und Risikokapital bietet.“

Zusammen mit israelischen Finanzberatern und der israelischen Botschaft in Seoul werden in den nächsten Wochen zahlreiche Zoom-Treffen zwischen potenziellen Investoren und israelischen Start-ups organisiert. Der Leiter der israelischen Wirtschafts- und Handelsmission Yaniv Goldberg erklärte, dies sei die erste Reihe geschlossener Investment-Events, die nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. „Es handelt sich um vertrauliche Treffen in einem offenen Zoom-Raum von uns handverlesenen koreanischen Investoren und israelischen Start-ups. Die Nachfrage in Korea ist enorm, denn Israel hat sich einen weltweiten Namen auf den Gebieten Technologie, Kreativität und Start-up gemacht.“ Für die israelischen Firmen ist Südkorea ein Tor zum Fernen Osten.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox