MitgliederIst die „Nahost-NATO“ eine Gefahr für Israel?

Im Schatten der iranischen Raketengefahr und Atomaufrüstung koordinieren sich immer mehr arabische Regierungen in der Region. Die Rede ist sogar von einer gemeinsamen Front, Israel eingeschlossen.

von Aviel Schneider |
Foto: Shutterstock

Dieser Artikel erschien in der aktuellen Juli – August 2022 – Ausgabe von Israel Heute. Israel Heute – Mitglieder lesen die Artikel zuerst. Noch kein Mitglied? Klicken Sie hier!

 

Seit Wochen sprechen arabische Quellen von Konsultationen hochrangiger Militäroffiziere, die seit März dieses Jahres stattfinden. Bei einem dieser Treffen in Scharm El Scheich sei  Israels Generalstabschef Aviv Kochavi auf arabische Amtskollegen getroffen, heißt es, darunter den saudischen Stabschef Fayyad bin Hamid Al-Ruwaili. Obwohl Riad und Jerusalem noch keine offiziellen Beziehungen pflegen, kann man durchaus davon ausgehen, dass beide Länder hinter den Kulissen gegen die immer größer werdende Bedrohung durch den Iran kooperieren.

Meldungen über die regionalen Treffen und verstärkte Koordination zwischen sunnitischen Regierungen und Jerusalem setzen den Iran unter Druck, erst recht, wenn arabische Staatsführer die mögliche Gründung eines Militärbündnisses im Nahen Osten ins Auge fassen. Ein solches Militärbündnis in der Nahost-Region würde ähnlich wie die NATO funktionieren. So kommt es, dass einige bereits von der...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!