Israelische Gruppe hilft Flüchtlingen die aus Europa abgeschoben werden

IsraAID, eine international tätige humanistische Hilfsorganisation, arbeitet seit letztem Jahr in Griechenland und anderen Teilen Europas, einschließlich Serbien, Kroatien und den Ländern, wo die Flüchtlinge schlussendlich ankommen.

von |

Entsprechend der EU-Entscheidung und der Abmachung mit der türkischen Regierung, begann diese Woche die Abschiebung von Flüchtlingen aus Griechenland zurück in die Türkei. Das bedeutet, dass alle Flüchtlinge, die nach dem 20. März ankommen, unverzüglich wieder in die Türkei zurückgeschickt werden. Dafür wird die Türkei von der EU finanziell entschädigt werden.

IsraAID, eine international tätige humanistische Hilfsorganisation, arbeitet seit letztem Jahr in Griechenland und anderen Teilen Europas, einschließlich Serbien, Kroatien und den Ländern, wo die Flüchtlinge schlussendlich ankommen. Die Teams, bestehend aus jüdischen und arabischen Israelis, leisten weiterhin Hilfe durch das Verteilen von Ausrüstung, medizinischer Hilfe vor Ort und psychosozialer Betreuung, insbesondere jetzt, wo die Spannung zwischen den lokalen Regierungen und den Flüchtlingen neue Höhen erreicht.

In den vergangenen Tagen begannen die Flüchtlinge damit, in verschiedenen Regionen Griechenlands gegen diese Deportation zu demonstrieren. Das Team von IsraAID vor Ort achtet darauf, dass sie während dieses Abschiebungsprozesses dennoch menschlich behandelt werden. „IsraAID wurde eine führende Organisation (in Griechenland), nicht nur wegen des Sprach-Vorteils aufgrund arabisch-sprechender Teammitglieder, sondern auch weil diese die Kultur, aus denen die Flüchtlinge stammen kennen, sowie auch von der Arbeit der Organisation in Jordanien und dem nördlichen Irak“, sagte Na‘ama Gorodischor, die Direktorin des internationalen Programms der Organisation.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox