Israel Heute Morgen – Wochenende

Trotz Beginn der Sommerferien haben die Schüler noch einige Abiturprüfungen vor sich, erst dann können sie so richtig Ferien machen. Gestern wurde auch bei uns der internationale Yoga-Tag begangen. In Israel fragen sich viele, ob die gestrige Niederlage Argentiniens bei der Fußball-WM etwas mit der Spielabsage in Jerusalem zu tun habe.

von | | Themen: Guten Morgen

Guten Morgen liebe Leser!

Jetzt ist er auch offiziell da, der Sommer. Schade nur, dass ab jetzt die Tage wieder jeden Tag etwas kürzer werden. Heute ist auch der erste Freitag, an dem ich unseren jüngsten Sohn nicht in die Schule fahre. Gestern hat er eine weitere Abiturprüfung hinter sich gebracht, jetzt hat er nםch zwei Prüfungen, beide in Mathematik, vor sich.

Die Prüfungen für das Abitur werden auch nach Beginn der Sommerferien gemacht. Das hat wohl etwas mit dem Zeitplan zu tun, denn Abiturprüfungen finden in allen Schulen des Landes genau zur selben Zeit statt. Auch die Inhalte der Fragen werden vom Bildungsministerium vorbereitet. Alle Schüler Israels haben also genau die selben Fragen und Aufgaben vor sich. Für diese Prüfungen werden dann extra Aufseher angestellt, die darauf achten, das niemand schummelt oder von jemand anderem abguckt. Ja, so eine Abiturprüfung ist eine ernste Sache. Gestern wurde ein kleiner „Skandal“ veröffentlicht. EInige Schulen im Land hätten bei einer Mathematik-Prüfung eigenhändig entschieden, den Schülern eine halbe Stunde mehr Zeit zu geben, auf die Fragen zu antworten. So etwas geht natürlich überhaupt nicht, denn das verletzt die Chancengleichheit. Nun zerbricht man sich im Bildungsministerium den Kopf darüber, wie man dieses Problem jetzt behandeln sollte. Man möchte nicht die Schüler bestrafen und die Prüfung landesweit wiederholen. Die Schulen, die gegen die Regeln verstoßen haben, werden sich allerdings verantworten müssen. Man überlegt, ob man Schülern, die die Prüfung innerhalb der normalen Zeit gemacht haben, die Möglichkeit gibt, eine weitere Prüfung zu machen, um die Note verbessern zu können. Ich denke, es ist dennoch kein so großes Problem. In Algerien, zum Beispiel, wird jetzt während der Abiturprüfungen im gesamten Land für eine Stunde das Internet abgeschaltet werden damit niemand schummeln kann. Zurück zu uns, noch zwei Prüfungen und unser Sohn kann mit den Ferien beginnen. Gestern gab es das Zeugnis, noch eine Klasse, dann ist Schluss und wir werden keine Kinder mehr in der Schule haben und alle werden volljährig sein. Die Zeit geht schnell.

Und hier ist das nicht sonderlich aufregende Wetter für heute in Israel, es ist Sommer:

Heiter mit einem Anstieg der Temperaturen, besonders im Landesinneren und im Süden. Gegen Nachmittag stärkerer Wind im Süden. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 29 Grad, Tel Aviv 29 Grad, Haifa 28 Grad, Tiberias am See Genezareth 37 Grad, am Toten Meer 39 Grad, Beersheva 35 Grad, Eilat am Roten Meer 41 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen Zentimeter gesunken und liegt jetzt bei -213.59 m unter dem Meeresspiegel.

Gestern war der internationale Yoga-Tag. Er wurde natürlich auch bei uns begangen, wie Sie auf dem heutigen Titelbild sehen können, das aus Jerusalem stammt. Die Israelis mögen Sport. Sie joggen, fahren mit dem Rad und gehen ins Fitness-Center, wo auch Yoga-Kurse angeboten werden. So wurde der gestrige Yoga-Tag mit Begeisterung angenommen, auch am Hafen von Tel Aviv:

Ich frage mich nur, wenn wir hier alle so sportbegeistert sind, warum schaffen wir es fast nie, bei den richtig großen Sportveranstaltungen mit dabei zu sein? Ok, im Judo sind wir relativ erfolgreich und bei der Olympiade immer für eine Medaille gut, aber sonst? Warum haben es die Ägypter zur Fußball-WM geschafft und wir nicht?

Gestern spielte Argentinien ihr zweites Spiel und gingen dabei sang und klanglos mit 0:3 gegen Kroatien unter. Hier in Israel war man dann am Schmunzeln, in den Netzwerken gab es amüsante Reaktionen. Sie erinnern sich an die Absage der argentinischen Nationalmannschaft wenige Tage vor dem geplanten Freundschaftsspiel in Jerusalem gegen Israel? Einige Menschen sehen das „Versagen von Messi und seinen Freunden“ bei der WM als Strafe dafür, dass sie nicht nach Jerusalem gekommen wären. Jerusalem-Argentinien 3:0. Aber das ist natürlich nur zum Spaß, lächeln musste ich dennoch.

Und nun wünsche ich Ihnen ein wunderbares Wochenende und einen gesegneten Shabbat. Es tut gut, den Tag auch mal ohne Politik und Probleme zu beginnen. Wir wollen einfach nur einen ruhigen und friedlichen Sommer, mehr nicht. Ich genieße jetzt erst einmal den schönen Blick von meinem Garten aus. Also, machen Sie es gut.

Was braucht man mehr

Shabbat Shalom aus Modiin!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox