Israel Heute Morgen – Ein Ballon ist (k)ein Spielzeug

Dieser Sommer wird auch weiterhin durch die Feuerdrachen und Ballons aus Gaza gestört. Gestern war so ein brennender Ballon fast auf einem Kind gelandet. Schade, dass wir unsere Kinder heutzutage vor Drachen und Ballons warnen müssen, statt mit ihnen zu spielen.

von | | Themen: Guten Morgen

Guten Morgen liebe Leser!

Ein weiterer Sommertag liegt vor uns. Wir haben uns an die Temperaturen irgendwie gewöhnt. Sie sind fast jeden Tag gleich. Daher möchte ich mich gar nicht lange mit dem Wetterbericht für heute aufhalten, denn heute wird es so sein wie gestern und vorgestern und überhaupt wie in den letzten Tagen.

Hier ist also das Wetter für heute in Israel, ganz kurz:

Keine bemerkenswerten Veränderung zu gestern. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 32 Grad, Tel Aviv 31 Grad, Haifa 31 Grad, Tiberias am See Genezareth 39 Grad, am Toten Meer 41 Grad, Beersheva 36 Grad, Eilat am Roten Meer 41 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen weiteren Zentimeter gesunken und liegt jetzt bei -213.82 m unter dem Meeresspiegel.

Seit gestern arbeitet unsere Klimaanlage übrigens wieder im ersten Stock. Der Techniker ist gekommen und wir hatten Glück, es hatte nur Gas gefehlt. Dennoch lief danach nicht alles glatt, denn auch der Techniker ist nur ein Mensch und Menschen machen ab und zu mal einen Fehler. Nachdem unsere Klimaanlage ein paar Minuten ief und das Stockwerk angenehm kühlte, machte mich mein Sohn auf einen Fleck an der Decke aufmerksam und einen kleinen Wasserfall der von dort auf unseren Parkettboden floss. Unglücklicherweise hatte der liebe Techniker vergessen, den Schlauch, durch den das Wasser aus der Anlage läuft, wieder mit dem anderen Ende zu verbinden. Das habe ich dann nachgeholt, wie kann man so etwas vergessen? So habe ich jetzt eine tolle Klimaanlage, aber auch einen schönen Fleck an der Decke, und die ist auch noch aus Gips. Mal sehen, was die Firma mir später anbieten wird, wenn ich sie anrufe. Aber die Nacht war mit der Klimaanlage wirklich angenehm.

Gestern wurde in den Nachrichten gemeldet, dass einer dieser Helium-Ballons aus dem Gazastreifen im Hof eines Kindergartens runtergegangen ist, unmittelbar neben den Kindern. Am Ballon war brennendes Material befestigt mit dem Ziel, einen weiteren Brand auszulösen. Man könnte nun meinen, was ist schon so ein kleiner harmloser Ballon, warum macht man hier bei uns so eine große Sache daraus. Im Ausland versteht man nicht, dass es sich hier um Terror handelt. Was so ein kleiner harmlos aussehender Ballon anrichten kann, kann man im folgenden Video sehen, ein Beispiel von vielen:

Das Feuer wurde durch einen Ballon ausgelöst

Auch sonst war im Süden leider alles wie immer, es hat 18 neue Feuer gegeben, immer mehr Erde verbrennt. Alle Feuer wurden durch Drachen und Ballons ausgelöst. Ich möchte sehen, wie sich unsere Kritiker im Ausland verhalten würden, wenn Tag für Tag brennende Drachen und Ballons auf sie herabfallen würden, in unmittelbarer Nähe ihrer Kinder. Und die Schäden für die Landwirtschaft gehen in die Millionen.

Seit einiger Zeit gibt es ein Video, dass vor den Drachen und Ballons warnt. Was früher ein tolles Spielzeug war, ist heute zu einem Werkzeug des Terrors geworden. Und das ist nicht immer leicht, den kleinen Kindern beizubringen. Kinder lieben Ballons.

Warnung der Polizei vor Drachen und Ballons

Ich hoffe sehr, dass die Hamas bald begreifen wird, dass sie mit diesem Terror nichte erreichen wird, im Gegenteil, es kann hier nur Verlierer geben, leider auf beiden Seiten. Irgendwann wird dieser Ballon- und Drachen-Terror aufhören, denn ich glaube nicht, dass die Hamas eine israelische Operation im Gazastreifen riskieren möchte. Allerdings muss ich sagen, dass sie diesmal wortwörtlich mit dem Feuer spielen, denn viel fehlt nicht mehr, um uns in einer weiteren Operation im Gazastreifen zu finden. Ich denke, wenn gestern ein Kind durch den Ballon verletzt worden wäre, hätte diese Operation wohl schon begonnen.

Keine möchte das, wir wollen nur in Frieden und in Ruhe leben und den Sommer angenehm verbringen ,die Ferien geniessen. Die Ballons sollen wieder das werden, was sie einmal waren, so wie bei einer Veranstaltung für kleine Kinder vor einigen Tagen im Dizengoff-Center in Tel Aviv:

Ballon-Spiele Dizengoff-Center in Tel Aviv

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen jetzt einen angenehmen und friedlichen Mittwoch, geniessen Sie den Sommer. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox