Israel Heute Morgen – Das Wetter

Heute früh war es sehr kalt in Jerusalem. Für Mittwoch haben uns die Meteorologen sogar die Möglichkeit von Schnee in Aussicht gestellt. Erinnerungen an frühere Schneetage in Jerusalem, Pizza zur Fertigstellung der neuen Ausgabe unseres Magazins und natürlich das Wetter für heute.

von | | Themen: Guten Morgen

Guten Morgen liebe Leser!

Mir ist völlig klar, das wir hier bei uns nicht mit Ihrem Winter in Europa konkurieren können. Aber es ist mir egal, heute früh war es hier in Jerusalem einfach eisig kalt. Und ich bin eigentlich nicht, das, was man als eine „Frostbeule“ bezeichnet.

Mein Handy sagte mir, dass die Temperatur in Jerusalem bei 5 Grad liege. Meine Wetter-App zeigt auch die „gefühlte“ Temperatur an, und die wurde heute früh mit 0 Grad angegeben. Kalt, sag ich doch.

Auch in Modiin war es heute früh sehr kühl, allerdings war es dort mit 9 Grad noch ertragbar. Aber hier in Jerusalem bemerkt man sofort den Temperaturunterschied. Der Himmel ist grau, es ist so eine “Ruhe vor dem Sturm”-Atmosphäre. So richtig spannend wird es am Mittwoch, denn für diesen Tag hat man Schneefall auch für die Gipfel im Zentrum in Aussicht gestellt und “die Möglichkeit von Schnee in Jerusalem”. Das ist immer dieser zauberhafte Satz, den alle Jerusalemer mögen, also fast alle. Dann beginnt hier die Mobilmachung für den erwarteten Schnee. Auch wenn es dann nur ein paar feuchte Flocken sind, diese ganze Stimmung, die Vorfreude darauf, macht immer Spaß. Es ist wirklich an der Zeit, mal wieder etwas Schnee hier zu bekommen. Ich werde mich überraschen lassen.

Ich kann mich gut an die Schneetage erinnern, als wir noch in Jerusalem wohnten und unsere Kinder klein waren. Die Erwartung auf den angesagten Schnee und dann die Spannung am frühen Morgen beim Öffnen der Rollläden, ob es draußen tatsächlich weiß ist, das hat uns immer viel Freude bereitet. Oft konnte man schon an den Geräuschen von draußen erkennen, ob etwas Schnee gefallen war. Aber nun wohnen wir in Modiin, da können wir lange auf eine Schneeflocke warten, sie wird nicht kommen. Schade eigentlich. Nur ein paar Kilometer weiter, ab Beit Horon und ganz sicher in Givat Zeev, gibt es ab und zu Schnee. Vor 5 Jahren, als es in Jerusalem besonders viel Schnee gab, lag die Schneegrenze genau am Kontrollpunkt vor Givat Zeev. Ich versuchte damals, zur Arbeit nach Jerusalem zu kommen, musste dann abr wenden und wieder zurück nach Modiin fahren. Die Straße war gesperrt. Ich muss ich damit abfinden, dass es in Modiin keinen Schnee gibt. Als ehemaliger Jerusalemer ist das nicht immer leicht.

Am Kontrollpunkt vor Givat Zeev musste ich damals umkehren, dort lag die Schneegrenze, Dezember 2013 (Foto: Dov Eilon)

Und nach diesen Schnee-Erinnerungen wird es Zeit für das Wetter für heute in Israel:

Besonders im Norden und an der Küste vereinzelte Regenschauer, die von Gewittern begleitet werden können. Flutgefahr an der nördlichen Küste. Auf dem Hermon schneit es. Starke Winde. Im Zentrum und im Süden diesig. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 10 Grad, Tel Aviv 15 Grad, Haifa 13 Grad, Tiberias am See Genezareth 15 Grad, am Toten Meer 22 Grad, Beersheva 15 Grad, Eilat am Roten Meer 19 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um weitere drei Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei -214.135 m unter dem Meeresspiegel.

Sicher ist, dass der Hermon schon ab heute eine weitere Ladung Neuschnee bekommen wird. Dort ist man sehr glücklich darüber. Schade nur, dass es so schwierig ist , unter den Glücklichen zu sein, die es schaffen, den Hermon-Berg zu besuchen. Der Andrang ist viel zu groß, aber auch verständlich. Auch weitere Regenschauer sind sehr willkommen, damit der ganze Sand, der gestern mit dem Sturm aus Ägypten zu uns gekommen ist (siehe Titelbild) wieder weggespült wird.

Heute werden wir höchstwahrscheinlich die neue Februar-Ausgabe des Israel Heute-Magazins in den Druck schicken. Das ist immer ein kleiner Feiertag für uns, nicht nur wegen der Pizza, die wir uns danach gönnen. Und nun starten wir in den neuen Tag. Gleich gibt es wieder aktuelle und hoffentlich nur gute Meldungen aus Israel. Ich und die gesamte Redaktion von Israel Heute wünschen Ihnen einen wunderbaren Montag. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox