Israel Heute Morgen

Gerade haben wir den Fastentag, den Jom Kippur beendet, da bereiten wir uns jetzt schon auf die nächsten Feiertage vor. Ein paar Worte über den Beginn des Bauens der Laubhütten, die Lage am Gazastreifen und die Beziehungen zwischen Israel und Russland nach dem tragischen Tod von 15 russischen Besatzungsmitgliedern eines Aufklärungsflugzeuges.

von | | Themen: Guten Morgen

Guten Morgen liebe Leser!

Eine besonders kurze Arbeitswoche geht heute zuende. Gerade haben wir den Fastentag, den Jom Kippur beendet, da bereiten wir uns jetzt schon auf die nächsten Feiertage vor. Nach dem Wochenende beginnt am Sonntagabend das Laubhüttenfest. Das heißt langes Wochenende und eine gute Woche Ferien für die Schulkinder, was unserem jüngsten Sohn natürlich gefällt. Dabei sind die Sommerferien doch gerade erst zuende gegangen. Im nächsten Jahr werden die Feiertage deutlich später beginnen, da dieses Jahr ein Schaltjahr ist mit einem einem weiteren Monat. Statt Adar haben wir die Monate Adar Alef und Adar Bet.

Gestern waren viele unserer Nachbarn schon dabei, eine Sukka zu bauen, oder zusammenzusetzen, je nach dem, was für ein Modell sie haben. In den Geschäften und auf besonderen Sukkot-Märkten werden neben den verschiedenen Bauteilen für die Sukka auch sogenannte Fertig-Sukkas angeboten, eine Art Set, wo alles dabei ist, was man für eine ordentliche Sukka, Laubhütte, braucht. Die obligatorischen Palmenwedel für das Dach der Laubhütte werden von der Stadt an die Bürger verteilt. Die Orte, wo diese Palmenwedel verteilt werden, werden rechtzeitig bekanntgegeben. Dabei „warnen“ die Städte ihre Bürger auch davor, sich selbst von einer Palme in einem Park einen dieser Palmenwedel zu besorgen, leider passiert auch so etwas immer mal wieder. Das heutige Titelbild zeigt den Sukkot Markt, den „Shuk Arba’at Haminim“, wo man die vier Arten des Feststrauches kaufen kann, von dem ich Ihnen gestern schon geschrieben hatte.

Auch die Hotels und Restaurants haben gestern mit dem Bau der Laubhütten für ihre Gäste begonnen. Ich werde in der nächsten Woche. der Woche von Sukkut vielleicht einmal mit Ihnen zusammen einen kurzen Spaziergang machen, um Ihnen Jerusalem mit den vielen Laubhütten zu zeigen.

Zusammenbau einer Laubhütte, geht ganz schnell

Vom Wetter gibt es eigentlich nichts Neues zu berichten. Es soll recht angenehm bleiben, der Sommer hat sich trotz des Herbstanfanges noch icht verabschiedet. Das wird wohl auch noch eine Weile dauern.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig mit einem leichten Rückgang der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 27 Grad, Tel Aviv 29 Grad, Haifa 27 Grad, Tiberias am See Genezareth 35 Grad, am Toten Meer 36 Grad, Beersheva 32 Grad, Eilat am Roten Meer 36 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist unverändert und liegt bei -214.35 m unter dem Meeresspiegel.

Auch heute wird es hier bei uns ein paar aktuelle Meldungen aus Israel geben. Ich hoffe sehr, dass die Feiertage bei uns ruhig verlaufen werden. In einigen Medienberichten wurde leider von der Möglichkeit einer erneuten Eskalation der Lage in Bezug auf die Unruhen am Grenzzaun zum Gazastreifen gesprochen. Es liegt an der Hamas. Leider liegt das Schicksal der Bewohner Gazas in ihrer Hand. Auch über die Beziehungen zwischen Israel und Russland nach dem Abschuss eines russischen Aufklärungsflugzeuges durch die syrische Armee sind weiter eines der wichtigsten Themen heute. Israel wurde beschuldigt, das russische Flugzeug als Schutzschild benutzt zu haben. Die Syrer hatten eigentlich die israelischen Flugzeuge im Visier. Der Tod der 15 russischen Besatzungsmitglieder ist tragisch. Aber die Russen sollten sich der Gefahr in diesem Gebiet bewusst gewesen sein. Mich würde interessieren, wie Syrien in 5 oder 10 Jahren aussehen wird. Wird Assad dann noch immer an der Macht sein? Viele Experten meinen, dass das immer noch die beste Möglichkeit wäre. Wir werden sehen.

Sie werden auch am Sonntag, den Abend des Laubhüttenfestes von uns über wichtige Ereignisse informiert werden. Bis dahin wünsche ich Ihnen ein angenehmes Wochenende und einen gesegneten Shabbat. Machen Sie es gut.

Shabbat Shalom aus Modiin!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox