Israel Heute Morgen

Kaum hat der Alltag wieder begonnen, stehen die Feiertage vor der Tür und mit ihnen die Einkäufe für das Festmahl. Die Supermärkte reiben sich erwartungsvoll die Hände und kämpfen um die Gunst der Kunden.

von | | Themen: Guten Morgen

Guten Morgen liebe Leser!

In den letzten zwei Monaten, die Zeit der Sommerferien, hatte ich es mir erlaubt, morgens etwas später als sonst von Zuhause wegzufahren. Schulferien bedeuten meistens auch leerere Straßen. Daher hatte ich mit den „Luxus“ erlaubt, mit dem Auto zu fahren. So war ich zeitlich flexibler und kam auch nach der Arbeit deutlich früher nachhause. Aber jetzt sind die Ferien vorbei und die Straßen sind wieder deutlich voller. Ein zu spätes Abfahren von zuhause wird ab jetzt wieder mit Wartezeiten im Stau betraft. Die ersten Anzeichen eines solchen Staus habe ich heute mitbekommen. So werde ich wohl ab jetzt wieder auf den Bus umsteigen. Der fährt wohl deutlich früher, so dass ich meinen Wecker wieder auf halb sechs stellen muss, aber das lohnt sich. Die Fahrt nach Jerusalem dauert dann gerade mal 25 Minuten. Und es ist eben auch viel billiger und umweltfreundlicher. In den Ferien habe ich etwas verwöhnt und bin mit dem Auto gefahren, damit muss jetzt Schluss sein.

Es ist wieder etwas wärmer geworden. Heute Nacht ertappte ich ich dabei, die Klimaanlage anzuschalten, ich sehnte mich nach frischer Luft. Von mir aus kann der Sommer sich verabschieden, ich habe es verstanden, der Sommer ist heiß, es reicht mir.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Zunächst teilweise bewölkt, dann heiter. In den Bergen und im Landesinneren für die Jahreszeit etwas zu hohe Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 32 Grad, Tel Aviv 31 Grad, Haifa 29 Grad, Tiberias am See Genezareth 39 Grad, am Toten Meer 39 Grad, Beersheva 35 Grad, Eilat am Roten Meer 39 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist unverändert und liegt bei -214.22 m unter dem Meeresspiegel

Kaum sind die Sommerferien beendet und man versucht, in den Alltag zurückzukehren, da wurde einem in den Medien daran erinnert, dass am Sonntagabend das neue Jahr beginnt, Rosh Hashana. Ein Wirtschaftsprogramm, das ich immer im Radio auf meiner Fahrt nachhause höre, gab Ratschläge für das kluge Einkaufen für die Feiertage und das Wochenende davor, es wird ein sehr langes Wochenende werden. Im Fernsehen wurden die Preise der verschiedenen Supermärkte verglichen, um zu entscheiden, welche Kette den billigsten “Einkaufskorb” anbietet. Dieser Einkaufskorb besteht aus typischen Waren, die man für die Feiertage braucht. Neben den Lebensmittel für das Festmahl sind auch einige typische Reinigungsprodukte mit dabei. Die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Supermarkt-Ketten sind schon erstaunlich. Der Preis eines Produkts hängt auch oft davon ab, wo man ihn kauft. Im Norden Tel Avivs ist es meistens teurer als zum Beispiel in Naharia im Norden. Zum Glück gibt es heute mehrere Apps und Internetseiten, die einem einen Preisvergleich zwischen den verschiedenen Ketten ermöglichen. Gerade bei uns in Modiin haben wir eine besonders große Auswahl an Supermärkten. Als wir gerade umgezogen waren, habe ich sehr oft in einem sehr beliebten Einkaufs- und Industrie-Viertel, eingekauft . Dort gibt es neben Autowerkstätten und Handwerksfirmen, vielen Geschäften, Restaurants und Cafes auch vier riesige Supermärkte, die um die Gunst der Kunden kämpfen, was die Preise nach unten drückt.

”Ishpro Center Modiin” mit vier riesigen Supermarkt-Filialen

Am Anfang war ich begeistert, doch mit der Zeit hatte ich einfach keine Lust mehr auf die Autofahrt zum Supermarkt und begann wieder, in den Supermärkten in unserer Nähe einzukaufen. Natürlich vergleiche ich auch weiterhin die Preise und wenn etwas zu teuer ist, wird es nicht gekauft. Dazu spare ich die Benzinkosten für die Fahrt zum Einkaufen.

Jetzt bleiben uns noch vier Tage bis Freitag, bis dann müssen die Einkäufe erledigt sein. Das gilt für uns alle hier im Land, die Geschäfte und Supermärkte reiben sich sicher schon die Hände, für sie haben die Feiertage schon jetzt begonnen. Ich werde die Einkäufe auf dem Machane Jahuda Markt beginnen, dort ist es viel angenehmer als im Supermarkt.

Werbung einer bekannten israelischen Supermarkt-Kette. Sie verspricht, sich um unseren Festtags-Tisch zu kümmern

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen und ruhigen Montag und einen guten Beginn Ihrer neuen Arbeitswoche. Machen Sie es gut

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox