Israel Heute Morgen

Gestern nach der Arbeit wollte ich nur noch raus aus Jerusalem. Ein paar Worte zu einer Demonstration der orthodoxen Juden, die zu erheblichen Verkehrsproblemen führte, ein besonders schöner Sonnenuntergang, Staus zum Jüdischen Neujahr und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Gestern nach der Arbeit wollte ich nur noch raus aus Jerusalem. Kaum hatte ich das Büro verlassen, hörte ich Hubschrauber über mir und Sirenen der Polizei. Zuerst dachte ich, es hätte einen Anschlag gegeben. Denn das ist das, was man kurz danach immer hörte, damals. als fast täglich irgendwo etwas passierte. Ich schaute dann schnell auf die Nachrichten in meinem Handy und war dann erst einmal erleichtert. Kein Anschlag. Es gab wieder einmal eine Demonstration der orthodoxen Juden wegen der Verhaftung des Sohnes eines bekannten Rabbiners, er hatte sich nicht bei der Armee-Rekrutierungsstelle gemeldet, obwohl er mehrmals dazu aufgefordert worden war. Von diesem Problem habe ich Ihnen ja schon einmal erzählt. Ich habe die Nachrichten zur Kenntnis genommen und bin dann wie gewohnt zu „meiner“ Bushaltestelle gegangen. Der Hubschrauber war noch immer über mir, auch die Sirenen heulten weiter. Und dann wartete ich auf meinem Bus. Und wartete. Vor mir war ein riesiger Verkehrsstau in alle Richtungen, nichts ging mehr. Mein Bus kam nicht.

Jerusalem war ein einziger Stau, gestern

Dann kam endlich ein Bus, nicht meine Linie, aber immerhin ein Bus nach Modiin. Die Fahrt dauerte fast eine Stunde, dabei fuhr der Busfahrer nicht wie sonst, sondern suchte sich den besten Weg aus der Stadt heraus. Ich war froh, noch einigermassen rechtzeitig wegzukommen. Mit erheblicher Verspätung erreichte ich dann Modiin und war erleichtert.

Mehr zu der Demonstration der Orthodoxen in Jerusalem später in unseren Meldungen.

Und jetzt zum Wetter. Es ist wieder etwas wärmer geworden, dennoch merkt man, dass der Sommer bald zuende gehen wird. Abends wird es schon etwas kühler. Gestern hatten wir einen besonders schönen Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang, gestern in Modiin.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Zunächst teils bewölkt, danach heiter mit einem weiteren leichten Anstieg der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 30 Grad, Tel Aviv 29 Grad, Haifa 28 Grad, Tiberias am See Genezareth 36 Grad, am Toten Meer 36 Grad, Eilat am Roten Meer 38 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um weitere zweieinhalb Zentimeter gesunken und liegt nun bei -214.01 m unter dem Meeresspiegel.

Morgen werden wir schon unsere verkürzte Arbeitswoche beenden, denn am Mittwochabend feiern wir Neujahr, das Wochenende wird daher besonders lang. Wir begrüssen das neue Jahr zuhause mit einem festlichen Abendessen zusammen mit der erweiterten Familie. Die Feiertage sind immer eine gute Gelegenheit, sich mit der Familie zu treffen. Daher wird es am Mittwoch wieder viele Verkehrsstaus geben, da viele zu ihren Eltern oder Großeltern oder auch Freunden fahren, um gemeinsam den Beginn des neuen Jahres zu feiern. Was es an unserem Neujahr nicht geben wird, ist das Feuerwerk mit dem auf der Welt das neue bürgerliche Jahr, wie wir es hier nennen, gefeiert wird. Und das ist auch gut so.

Und nun wünsche ich Ihnen einen angenehmen und friedlichen Montag und einen guten Beginn der Arbeitswoche. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox