Israel Heute Morgen

Der Sommer ist da, das kann man jetzt wohl offiziell festlegen. Am Wochenende waren die Strände voll. Ein paar Worte über einen traurigen Beginn der neuen Woche mit sechs Toten nach einem Terroranschlag in London, einem Fehlalarm, der viele Tel Aviver am Shabbat erschreckte und sinnlose Verkehrsunfälle am Wochenende und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Der Sommer ist da, das kann man jetzt wohl offiziell festlegen. Am Wochenende waren die Strände voll, wie Sie es auf dem heutigen Foto sehen können. Und es soll noch wärmer werden. Besonders im Landesinneren soll es sehr warm werden, hier in Jerusalem ist es deutlich wärmer als in Tel Aviv.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Heiter mit einem weiteren leichten Anstieg der Temperaturen, besonders im Landesinneren und in den Bergen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 30 Grad, Tel Aviv 27 Grad, Haifa 28 Grad, Tiberias am See Genezareth 36 Grad, am Toten Meer 36 Grad, Eilat am Roten Meer 39 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth bleibt unverändert und liegt bei -213.11 m unter dem Meeresspiegel.

Gerne würde ich jetzt weiter über den Sommer und andere schöne Dinge schreiben. Doch leider wurde ich heute früh von der Meldung des Terroranschlags in London überrascht. Die Meldung erinnerte mich an die Anschläge, die wir hier bei uns hatten, Auto- und Messer-Attacken. Und jetzt gab es das in London? Schon wieder? Was ist das nur für eine verrückte Welt, in der wir leben. Ich erinnere Bekannte aus England, die Bedenken hatten, nach Israel zu kommen, es würde hier bei uns zuviele Messerattacken geben. Der Anschlag von London in der vergangenen Nacht zeigt uns wieder einmal, dass der islamische Terror nicht nur ein Problem in unserer Region ist, es ist ein Problem der ganzen Welt. „Das ist für Allah“, riefen die Terroristen, als sie mit Messern auf Passanten in London liefen und sechs Menschen ermordeten, auf offener Straße, vor den Augen anderer. Auf eine Frau sei 10-15 mal eingestochen worden sein, sagte ein Augenzeuge. Grausam. Den Terroristen gelang der Anschlag, obwohl er keine Überraschung gewesen ist. Es wurde doch vor weiteren Anschlagsversuchen in England gewarnt, nachdem in Manchster 22 Menschen bei einem Selbstmordanschlag ums Leben gekommen waren. Wie können wir diesen Terror in den Griff bekommen? Ich wünsche den Verletzten eine schnelle Genesung. In den heutigen Tageszeitungen gibt es noch keine Berichte über den Anschlag, da er in der Nacht geschah.

Es ist schon irgendwie komisch. Der Terror schlägt in Europa zu und hier in Israel genießen wir den Sommer, besuchen die Strände. Allerdings gab es einen Moment der Unruhe, als gestern in einigen Stellen in Tel Aviv und in Ramat Hasharon die Sirenen zu heulen begannen. Menschen begannen, zu rennen, Schutz zu finden. Andere legten sich auf den Bürgersteig, so wie man sich bei einem Raketenalarm verhalten soll. Andere rannten in die Schutzräume und informierten sich im Internet über die Lage. Danach wurde von einer technischen Panne berichtet, auch an Gazastreifen gab es einen Fehlalarm. So konnte man den sonnigen Shabbat weiterhin sorglos fortführen. Aber einen Schrecken haben einige schon bekommen. Ich kann bestätigen, dass das Hören der auf- und abgehenden Sirene kein angenehmer Moment ist, so wie sie 2014 mehrmals, auch bei uns in Modiin, zu hören war.

Am Wochenende haben vier Menschen ihr Leben bei Verkehrsunfällen verloren. Das scheint unserer größter Feind zu sein, wir bekommen es nicht in den Griff. Seit Beginn des Jahres sind schon 156 Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. Allein in der vergangenen Woche gab es 10 Verkehrstote, darunter Fußgänger, Motorrad- und Autofahrer.

Bild: Bei einem Zusammenstoß mit einem Bus kam ein Mensch ums Leben (Foto: Gershon Elinson/Flash90)

Mit diesem traurigen Start in unsere neue Woche wünsche ich Ihnen einen angenehmen und friedlichen Sonntag und frohe Pfingsten. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox