MitgliederIsrael, die Nano-Supermacht

Das kleine jüdische Land darf sich im Bereich Nanotechnologie eine Supermacht nennen.

von Michael Selutin |
Prof. Hossam Haick vom Russell Berrie Nanotechnology Institute. Der ehemalige Technion Absolvent ist israelischer Araber. Foto: Technion Haifa

Dieser Technologie dürfte ein Durchbruch bevorstehen, der an Bedeutung dem der Dampfmaschine oder des Internets vergleichbar ist. Das erwarten zumindest einige Unternehmer in Israel. Sie veranstalten dazu am 22. Februar in Tel Aviv die Messe NanoIsrael.

Israel hat gute Chancen, eine Nano-Hochburg zu werden, denn in den letzten neun Jahren meldeten israelische Wissenschaftler 1590 Patente im Nano-Bereich an. Sie veröffentlichten weit über zwölftausend wissenschaftliche Artikel zum Thema und gründeten bereits viele Start-Ups, die Nano-Produkte entwickeln und vermarkten. Israelische Nanoprodukte werden in Pharmazie, Wassertechnologie, Diagnostik, Energie, Sicherheit und Kosmetik genutzt. Ein Beispiel: Neuartige photovoltaische Energiezellen der israelischen Firma 3GSolar laden sich nicht nur durch Sonnenlicht auf, sondern auch durch elektrisches Licht.

Zur NanoIsrael erwartet die Universität Tel Aviv auch zweihundert Schüler, um die nächste Wissenschaftler-Generation heranzuziehen. Die jungen Talente werden Nobelpreisträgern und Top-Wissenschaftlern begegnen. Und sie werden mit Studenten zusammenkommen, die an sechs israelischen...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!