Iran träumt vom Aufbau einer eigenen “NATO” EPA-EFE
International

Iran träumt vom Aufbau einer eigenen “NATO”

Inmitten wachsender Spannungen mit den USA, Frankreich und Israel versucht die Islamische Republik, ihre Macht zu festigen.

Lesen

Nicht immer folgen Irans Verbündete im Nahen Osten den Anweisungen aus Teheran. Und das ist im Hinblick auf das Ziel der regionalen Hegemonie und angesichts des Konflikts des Irans mit dem Westen ein Problem. Teheran versucht, die Situation zu verbessern, indem es seine Beziehungen zu regionalen Verbündeten neu definiert.

Der Iran bereitet derzeit einen neuen Verteidigungs- und Sicherheitspakt vor, den seine schiitischen Verbündeten im Nahen Osten voraussichtlich unterzeichnen werden. Das neue Abkommen im Stil der NATO würde das Prinzip der kollektiven Reaktion auf jeden Angriff Israels oder der Vereinigten Staaten festschreiben. Experten weisen bereits auf Parallelen zur NATO hin, allerdings basiert auch dieser neue Pakt auf der Art von Interessen (einschließlich religiöser Interessen), die niemals Teil eines modernen formalisierten westlichen Bündnisses wie die NATO sein könnten.

Das iranische Parlament hat an der Ausarbeitung des Abkommens mitgewirkt und ist nun damit beschäftigt, die für die Verabschiedung des Gesetzes erforderlichen Unterschriften zu sammeln. Zu den wichtigsten Punkten des Abkommens gehört die Verpflichtung, alle anderen Mitglieder der...

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.