Hochwasser in Israel: Erfüllt sich hier Prophetie?

Werden Hesekiels Worte endlich Wirklichkeit? Sind die beispiellosen Regenfälle ein Hinweis auf die Wiederherstellung des Toten Meeres, so wie in der Schrift vorhergesagt?

von Ryan Jones |
Hochwasser in Israel
Foto: Noam Revkin Fenton/Flash90

Die Überflutungen im ganzen Land machen Israel seit Wochen zu schaffen. Mindestens sechs Menschen sind ums Leben gekommen und der Schaden geht in die Milliarden. Nun gibt es Leute, die in diesen Überschwemmungen biblische Prophetie sehen, zumindest den Beginn solcher.

Der meteorologische Wetterdienst in Israel meldete, in der ersten Januarhälfte haben Niederschläge im Norden einen 50 Jahre alten Rekord übertroffen. Im Süden gab es so viel Regen wie seit 76 Jahren nicht.

Die Regenmassen, die sich in kürzester Zeit in den judäischen Bergen ansammelten, haben zu massiven Sturzfluten geführt. Wohin all das Wasser fließt? Das hängt davon ab, wo genau es niederkommt, dann fließt es entweder in das Mittelmeer oder ins Jordantal in das Tote Meer.

Und damit haben bereits wir einen Hinweis auf eine infrage kommende Prophetie. Hier könnten Hesekiels Worte tatsächlich in unseren Tagen erfüllt werden. So heißt es in Hesekiel 47:

Der Mann sagte zu mir: Dieser Fluss fließt weiter nach Osten in das Gebiet oberhalb der Jordan-Ebene, dann durchquert er die Ebene und mündet schließlich ins Tote Meer. Dort verwandelt er das Salzwasser in gesundes Süßwasser. Überall wohin der Fluss kommt, da schenkt er Leben. Ja, durch ihn wird das Wasser des Toten Meeres gesund, sodass es darin von Tieren wimmelt.“

Breaking Israel News merkt in einem Artikel an, dass die Region am südlichen Ende des Toten Meeres in 1. Mose 13,10 als ein Gebiet bezeichnet wird, das einst so üppig war, dass es als „Garten des Herrn“ beschrieben wurde. Wenn aus den Bergen genug Wasser herunterfließen würde, wäre das tatsächlich wieder möglich. Werden wir nun mit diesen beispiellosen Regenfällen gerade Zeugen des Beginns der Erfüllung einer Prophetie?

Der Gedanke ist in Israel so interessant, dass er von einigen hebräischsprachigen Medien aufgegriffen worden ist, wie beispielsweise Walla News, wo säkulare Israelis zu dem Entschluss kamen, dass sie das Ganze erst glauben würden, wenn sie es auch sehen.

Hochwasser in Israel

Hochwasser in Israel

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox