MitgliederHeiraten oder nicht: Die Irrtümer der Kirche

Wie die griechische Philosophie das biblische und hebräische Verständnis von Ehe, sexuellen Beziehungen und Familie untergrub.

von David Lazarus | | Themen: Athen oder Jerusalem
Jüdische Hochzeit Foto: Gershon Elinson/Flash90

 Teil 5 einer Serie über Athen oder Jerusalem: Das spirituelle Erbe der Nachfolger Jesu begründen

 

Wie wir in Teil 4 dieser Serie erfahren haben, wurde die Kirche von den griechischen Philosophien der damaligen Zeit vereinnahmt, und die Kirche distanzierte sich von ihrem jüdischen Erbe, indem sie eine platonische Trennung zwischen der Seele und unseren physischen Körpern einführte. Das Ergebnis war ein dualistisches Menschenbild, das einen Großteil des Christentums mit einer unbiblischen und ungesunden Betonung von Selbstverleugnung, Askese und der Ablehnung der Freuden der physischen Welt hinterlassen hat. Falls Sie es noch nicht getan haben, empfehle ich Ihnen, Teil 4 zu lesen, bevor Sie sich in unsere Diskussion über Ehe, sexuelle Beziehungen, die Familie und die Frage vertiefen, was die Kirche falsch gemacht hat.

  Wo die Kirche irrte

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!