Wie sollen wir dann leben? Maor Kinsbursky/FLASH90
Jüdische Welt

Wie sollen wir dann leben?

Was können Christen vom Judentum im Hinblick auf eine lebendige, erfahrungsorientierte Beziehung zu Gott lernen?

Lesen

Dies ist Teil 3 unserer Serie über “Athen oder Jerusalem? Das spirituelle Erbe der Nachfolger Jesu”. Lesen Sie Teil 1 und Teil 2.

Ich habe viele Christen gehört, und sogar einige messianische Juden äußerten die Idee, dass “wir von den Juden oder ihrer toten gesetzkonformen Religion nichts zu lernen haben, aber sie haben alles, was sie von uns lernen können”. Diese elitäre und ausschließliche Haltung hat nicht nur unseren jüdischen Brüdern und Schwestern einen fairen und ehrlichen Zugang zum wahren Evangelium Jesu Christi verwehrt, sondern die Kirche auch eines Großteils ihres eigenen reichen Erbes als Erben des Glaubens unseres Vaters Abraham beraubt. Ein Großteil des Antijudaismus und Antizionismus, der heute in vielen Kirchen anzutreffen ist, kann direkt auf diese negativen Haltungen gegenüber Juden und dem jüdischen Glauben zurückgeführt werden.

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.