Geheimes Treffen im Sudan Gili Yaari/Flash90
International

Geheimes Treffen im Sudan

Nachrichtendienstminister Eli Cohen gilt als eine sehr interessante Figur in der israelischen Politik, die unsere Leser genau beobachten sollten

Lesen

Die israelischen Medien und der israelische Minister für Nachrichtendienste Eli Cohen haben bekannt gegeben, dass Cohen kürzlich eine geheimgehaltene Reise in den Sudan unternommen hat.

Der Besuch fand unter so großer Geheimhaltung statt, dass jegliche Details erst im Nachhinein bekannt wurden. Hierbei stand die persönliche Sicherheit des israelischen Ministers im Vordergrund, da große Teile des sudanesischen Volkes immer noch gegen eine Normalisierung mit Israel sind. Die Anwesenheit einer offiziellen israelischen Delegation in Hotels im Sudan hätte eine erhebliche Gefahr für die persönliche Sicherheit der Delegationsmitglieder dargestellt. Schließlich ist dies kein Land, in dem die Identität von Delegationsmitgliedern verborgen bleiben könnte. Mit ihren hellhäutigen Gesichtern würden sie in dem nordafrikanischen Land überall auffallen.

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und dem Sudan wurden im Oktober letzten Jahres auf Betreiben von US-Präsident Donald Trump aufgenommen.

Siehe auch: Wie Israel mit dem Sudan eine Normalisierung erreicht hat

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.